• Grenzgänge: Stegreif.orchester

  • So, 20.09.2020 ab 19:00 Uhr
  • Alte Oper Frankfurt
    Opernplatz
    60313 Frankfurt
Grenzgänge: Stegreif.orchester - Alte Oper Frankfurt - Frankfurt am Main

freebrahmsEs waren starke Bilder und noch stärkere klangliche Eindrücke, als das STEGREIF.orchester im vergangenen Jahr beim Musikfest Beethovens Eroica-Sinfonie auf seine Weise interpretierte – ohne Noten, frei im Raum sich bewegend, frei auch in seinen musikalischen Assoziationen und Improvisationen rund um den originalen Notentext, den sie freilich komplett verinnerlicht hatten. Umso bedauerlicher, dass die Rückkehr des jungen Orchesters nach Frankfurt im April in den Lockdown fiel und abgesagt werden musste. Im September 2020 aber kann das Stegreif.orchester wie geplant der Einladung in die Alte Oper folgen.Ausgangs-, Bezugs- und Endpunkt ist diesmal die dritte Sinfonie von Johannes Brahms, die neu gedeutet wird, unkonventionell, improvisierend, zugleich aber in ernsthafter Interpretation des Notentexts und unter Berücksichtigung der historischen Wurzeln des Werks. Resultat ist eine neue Sicht auf die vier Sätze, die von Rock und Balkanmusik, von meditativen Flächen und von Salsa ebenso geprägt ist wie von Brahms’ Partitur; die auf Gesang, E-Gitarre, Drumset und Saxofon ebenso setzt wie auf die klassischen Orchesterinstrumente.Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper FrankfurtGefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMainFoto: STEGREIF.orchester © Roman Novitzky