• TTT in der Alten Liebe die Zweite - Reisen und Irrfahrten

  • Di, 18.06.2019 ab 19:00 Uhr
  • Alte Liebe
    Darmstädter Landstraße 23
    60594 Frankfurt
TTT in der Alten Liebe die Zweite - Reisen und Irrfahrten - Alte Liebe - Frankfurt am Main

Liebe Lesenden, es hat uns viel Freude gemacht, euch in der Alten Liebe begrüßen zu dürfen. Also zieht es uns erneut dorthin. Dieses Mal – so das Wetter will – auf die Terrasse. Von dort aus können wir euch von einer Kutsche aus mit zwei unglaublichen Debüts versorgen, die sich mit anderen Kulturen und der Reise in die eigene Vergangenheit befassen. 1. Gerasimos Bekas, „Alle Guten waren tot“erschienen beim Rowohlt Verlag. Ein großartiges Debüt um eine fränkisch-griechische Odyssee der anderen Art: https://www.rowohlt.de/hardcover/gerasimos-bekas-alle-guten-waren-tot.html2. Marko Dinic, „Die guten Tage“erschienen bei Hanser LiteraturverlageIn diesem Erstlingswerk geht es um einen, „der geflohen ist und sich nun aufmacht, seine alte Heimat zu besuchen … ein sprachmächtiges und bilderreiches Ereignis". (Katja Gasser, ORF): https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-guten-tage/978-3-552-05911-5/Während der Veranstaltung verschenken wir die Bücher.Unsere Temperamente Andrea Baron (Beltz & Gelberg), Clemse Lebemann (Poetry Slam Urgestein) aka Clemens Naumann, Martin Löwe Piekar (ausgezeichneter Lyriker) und der wunderbare Moderator und Autor Jannis Plastargias begeben sich mit und für euch auf gleich zwei Reisen, die noch lange nachwirken werden. BONUS: Veranstalter Patrick Neuntausend wird sich noch eine Überraschung für euch überlegen! Der Eintritt ist wie immer frei, aber über eine kleine Spende freuen wir uns natürlich sehr. Ab 19:00 geht's los, aber wir beginnen sowieso nicht vor 20Uhr. Zwischendurch gibt es Pausen - stoßt also auch gerne einfach später hinzu! Bei schlechtem Wetter verlegen wir die Veranstaltung in die Bar. Bis dann, wir freuen uns auf Euch ♥ ♥ ♥Theke, Texte, Temperamente ist Frankfurts erfolgreichste Literaturveranstaltungsreihe vor vollem Haus und niemals leeren Gläsern.