• Weltmusik im Mozart Saal: Musikalische Weltenwandler zwischen Afrika und Europa

  • Mi, 30.09.2020 ab 20:00 Uhr
  • Alte Oper Frankfurt
    Opernplatz
    60313 Frankfurt
Weltmusik im Mozart Saal: Musikalische Weltenwandler zwischen Afrika und Europa - Alte Oper Frankfurt - Frankfurt am Main

Afrikanische Polyrhythmik triff europäische PolyphonieTrio Ivoire: Hans Lüdemann, KlavierAly Keïta, Balafon, SanzaChristian Thomé, Schlagzeug, PerkussionWeltmusik oder Jazz – wie lässt sich die Musik des Trio Ivoire einordnen? Die Frage ist kaum zu beantworten, das muss sie vielleicht aber auch nicht sein. Denn der Hamburger Jazzpianist Hans Lüdemann, sein Kollege am Schlagzeug Christian Thomé und der ivorische Balafon-Meister Aly Keïta haben vor mehr als zwei Jahrzehnen eine Formation geschaffen, die bewusst nach dem Verbindenden und nach dem Trennenden zwischen Kulturen und Genres sucht. Und so geht es in den Konzerten des Trios um Schnittmengen zwischen afrikanischer Polyrhythmik und europäischer Polyphonie ebenso wie um harmonische Spannungen, auf deren Basis die Musiker ihr virtuoses Spiel treiben.Das Konzert mit dem Trio Ivoire ersetzt das ursprünglich für den Abend geplante Doppel zweier afrikanisch-europäischer Formationen – dem Trio Ivoire und dem Trio Tamala – mit dem Titel „Diesseits und jenseits von Afrika“.Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain Foto: Trio Ivoire © Volker Beushausen