• Renaud Capuçon, Violine & Kit Armstrong, Klavier

  • Mo, 21.09.2020 ab 18:00 Uhr
  • Alte Oper Frankfurt
    Opernplatz
    60313 Frankfurt
Renaud Capuçon, Violine & Kit Armstrong, Klavier - Alte Oper Frankfurt - Frankfurt am Main

Renaud Capuçon, ViolineKit Armstrong, KlavierLudwig van Beethoven: Violinsonate Nr. 1 D­Dur op. 12/1Arnold Schönberg: Fantasie op. 47Ludwig van Beethoven: Violinsonate Nr. 10 G­Dur op. 96Er zählt zu den gefragtesten Künstlern weltweit – und war deshalb erheblich betroffen von den Einschränkungen, die die Coronakrise für das Konzertleben zur Folge hatte: 78 Konzerte musste Renaud Capuçon in den vergangenen Monaten absagen. Einer der intensivsten Eindrücke in diesen langen Wochen des Lockdown war für den Geiger mit einem Konzert unter besonderen Umständen verbunden: Im April spielte er im Schutzanzug in der beschädigten Pariser Kathedrale Notre-Dame vor leeren Rängen während einer Karfreitagsmesse, die landesweit übertragen wurde. „Das war ein starker Moment. Es war das erste Mal, das ich mein Zuhause verließ. Wir haben eine intensive Gemeinschaft unter uns erlebt.“Mittlerweile aber ist Renaud Capuçon wieder auf die Konzertbühne zurückgekehrt – und empfindet das als großes Glück. „Uns allen ist erst jetzt klar geworden, wie sehr es uns fehlte, nicht zusammen musizieren zu können.“Auch der Kammermusikabend im September, zu dem die Alte Oper den Geiger und seinen Klavierpartner Kit Armstrong schon vor Monaten eingeladen hat, kann – fast – wie geplant stattfinden: Die beiden Musiker haben ihr Programm leicht gekürzt, damit es in einer guten Stunde ohne Pause gespielt werden kann. Und sie haben sich bereiterklärt, ihr Programm zweimal zu spielen (18.00 Uhr und 21.15 Uhr), damit trotz coronabedingter niedrigerer Saalauslastung möglichst viele Menschen in den Genuss der Musik kommen können.Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper FrankfurtGefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMainFoto: Renaud Capuçon © Renaud Capuçon