• F°LAB Festival - It Could Be Something Very Minimal

  • Fr, 14.06.2019 ab 21:00 Uhr
  • Frankfurt LAB
    Schmidtstraße 12
    60326 Frankfurt
F°LAB Festival - It Could Be Something Very Minimal - Frankfurt LAB - Frankfurt am Main

Max Smirzitz, Viktorija Ilioska, Patrick FaurotStudienprojekt Angewandte Theaterwissenschaft und Choreographie und Performance Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU)„Erinnerst du dich, als wir, wir, wir einfach dahin gefahren sind? Wirhaben jedes Hindernis überwunden, weißt du, wir sind in Kap Verde gestartet, und haben zwei Wochen lang nur ranzigen Nachtisch gegessen, sind einfach an gigantischen Höhen vorbei gesegelt, um nicht unseren Schwung zu verlieren, und dann waren wir auf dieser strahlenden Insel namens Helium. Ich meine, erinnerst du dich an die Kokosmilch da? Das war die beste Kokosmilch, die ich in meinem ganzen Leben getrunken habe! Und dann sind wir zu diesem, diesem Techno-Schamanen gegangen, der da auf der Insel wohnt, und er war, er war seltsam, oder? Er war mit irgendwelchen hydrodynamischen Prozessen beschäftigt, ja so hat er sie genannt, er hatte diesen Crypto-Rosenkranz, diesen üppigen Crypto-Rosenkranz. Er hat mich zum Glauben gebracht, Patrick. Er hatmich davon überzeugt, dass wir einfach zusammenkommen können, egal welchen Glauben wir haben oder woher wir kommen, wir können einfach kosmisch zusammenkommen, aber auch körperlich, und einander lieben.“Mit ihrer langfristigen performativen Recherche It could be something very minimial untersuchen Viktorija Ilioska, Max Smirzitz und Patrick Faurot affektive Verschiebungen und Veränderungen von Körpern und Raum. Das Projekt verhält sich pilzartig, wächst, schrumpft und gestaltet sich jedes Mal entsprechend den Anforderungen seines Milieus um – diesmal mit einer Lasershow und einem Kostümwechsel.Im Rahmen des F°LAB Festivals for Performing Arts. Programm und Infos: www.flabfestival.com************************************************************Max Smirzitz, Viktorija Ilioska, Patrick FaurotStudy project Applied Theatre Studies and Choreography and Performance JLU Giessen“Do you remember, we, we, we just went there, you know? We overcame every obstacle, like, we started from Cape Verde, eating rancid dessert for two weeks straight, like, like, sailing past gigantic highs to not lose our momentum, and then we’re here on this radiant island called Helium. I mean, can you, do you remember the coco milk there? It was the best coco milk I drank in my whole life! And then we went to this, this technoshaman that was residing on this island, and he was, he was weird, no? He was in some kind of hydrodynamic procedures, he called them, had this crypto-rosary, this wanton crypto-rosary. He made me believe, Patrick. He made me believe that we can just gather together, regardless of creed or country of origin, we can just come together cosmically, but also physically in a way, and love each other.”Viktorija Ilioska / Patrick Faurot / Maximilian Smirzitz As part of the F°LAB Festival for Performing Arts. Program and information: www.flabfestival.com