• LYAMBIKO

  • Sa, 21.03.2015 ab 20:00 Uhr
  • Brotfabrik Frankfurt
    Bachmannstr. 2-4
    60488 Frankfurt
LYAMBIKO - Brotfabrik Frankfurt - Frankfurt am Main

Seit 2001 gibt es Lyambiko – als Jazzsängerin, die sich von Anfang an künstlerischer Offenheit verschrieben hat und mit ihrer gleichnamigen Band ohne viel Aufwand zu betreiben Geschichten erzählen wollte, die aufgrund ihres inbrünstigen Understatements eine unerwartete Tiefenwirkung entfalten sollten. Neun Alben gibt es bereits von Lyambiko. Auf „Saffronia“ zelebrierte sie 2008 ausschließlich Lieder von Nina Simone, auf „Lyambiko Sings Gershwin“ widmete sie sich Amerikas erstem großen Vermittler zwischen Jazz und Klassik. Auf ihrer neuen CD „Muse“ stammen die ausgewählten Stücke ausschließlich von Frauen. Dabei reicht die Bandbreite von einer deutschen Jazz-Pionierin, der Leipziger Pianistin Jutta Hipp, die Anfang der Fünfzigerjahre als Europas „First Lady in Jazz“ galt und bei Blue Note unter Vertrag war, bis zu Fleetwood Macs Stevie Nicks. Die Songs, die Lyambiko auf „Muse“ zusammenträgt, ergeben in ihrer Gesamtheit ein sehr eindringliches Kaleidoskop von Haltungen, Geschichten und Reflexionen, die nicht nur von der variantenreichen Stimme der engagierten Sängerin, sondern auch von dem unaufdringlichen, aber stets akzentuierten Spiel von Pianist Marque Lowenthal, Bassist Robin Draganic und Drummer Heinrich Köbberling transportiert werden. Piano, Bass und Schlagzeug umtanzen den Gesang mit beeindruckender Leichtfüßigkeit zwischen den sich überlappenden Genres wie Jazz, Soul, Funk, Pop, R&B oder Blues – passend zur bunten Vielfalt des Lebens, die die vierzehn Stücke auf „Muse“ ausstrahlen.

http://www.lyambiko.com/