• Olaf Hintze & Susanne Krones: Tonspur. Wie ich die Welt von gestern verließ

  • Do, 13.11.2014 ab 10:30 Uhr
  • Literaturhaus Frankfurt
    Schöne Aussicht 2
    60311 Frankfurt
Olaf Hintze & Susanne Krones: Tonspur. Wie ich die Welt von gestern verließ - Literaturhaus Frankfurt - Frankfurt am Main

Sommer 1989, ein junger Mann im Urlaub mit seinen Freunden, während ringsum große Ereignisse fast unmerklich ihre Schatten vorauswerfen. Doch was offiziell bloß eine unbeschwerte Reise ans Schwarze Meer ist, dient für ihn nur zur Tarnung seiner Flucht in den Westen. Trotz aller Gefahren hat er den Mut, sich abzusetzen und für seine Freiheit zu kämpfen. Denn durch Literatur und Musik, beides Lebenselixiere für ihn vor und nach der Flucht, sieht er sich immer wieder bestätigt, dass es für ihn in der DDR keine Zukunft gibt. Durch beide erfährt er entscheidende Prägungen, bekommt Halt und Kraft vor wie nach der Wende. Olaf Hintze und Susanne Krones haben mit „Tonspur. Wie ich die Welt von gestern verließ“ (dtv) ein teils autobiografisches, teils romanhaftes Geschichtsdokument geschaffen, in dem Hintze den Leser auf vielseitige Weise an seinen Gedanken von damals teilhaben lässt. Ein Buch über Freiheit und Mut und ein starkes Plädoyer für die Kunst.

Für SchülerInnen ab Klasse 10

Das Junge Literaturhaus wird unterstützt von Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung.

Hintze (c) dtv Heike Bogenberger