• We Stood Like Kings (post-rock)

  • Di, 07.10.2014 ab 20:00 Uhr
  • Slow Club Freiburg
    Haslacher Straße 25
    79115 Freiburg im Breisgau
We Stood Like Kings (post-rock) - Slow Club Freiburg - Freiburg

WE STOOD LIKE KINGS präsentieren ihr ebenso einzigartigen wie genialen Projekt „Berlin 1927“ – einer mitreißenden Symbiose aus Film und Musik.Etabliert in der belgischen Postrockszene, mit Bandmitgliedern aus allen Ecken des Landes, bewegt sich WE STOOD LIKE KINGS im Grenzbereich zwischen instrumentalem Rock und klassischer Musik. Komplexer Postrock mit progressiven Einflüssen ist bei dieser jungen Band zu erwarten, bei der mehrere ineinander verwobene Klanglinien sich zu einem Gebilde entwickeln, das man am besten langsam im Ohr reifen lässt.Mit einer Kombination von Intensität und Raffinesse stellt die Gruppe sicher eine musikalische Überraschung dar, ohne dabei den Größen des Genres wie Mogwai, EITS oder noch Caspian – um nur einige ihrer wichtigsten Einflüsse aufzuzählen – den Rücken zuzuwenden. Von Epik bis Shoegaze wechseln sich die Stimmungen ab, in einem sich immer weiter entwickelnden Klangbild: ständig wachsend und neue Dimensionen gewinnend – WE STOOD LIKE KINGS sind mit jeder neu hinzugefügten Klanglage immer wieder erstaunlich anders.Der Film – “Berlin: Die Sinfonie der Großstadt”1927 – Ein Tag im Leben der Stadt Berlin. Die leeren Straßen am Morgen, die Hektik des Tages und die Vergnügungen des Abends. Der Film erzählt vom Rhythmus der Großstadt mit all ihren Kontrasten. Walter Ruttmann hat die Filmaufnahmen als Ausgangspunkt für eine Montage genommen, deren Rhythmus hypnotisiert, dem Zuschauer ein Geschwindigkeitserlebnis vermittelt und die einen neuen Sinn erzeugt, der über die Gegenständlichkeit der Filmaufnahmen hinausgeht. »Während der langen Jahre meiner Bewegungsgestaltung aus abstrakten Mitteln ließ mich die Sehnsucht nicht los, aus lebendigem Material zu bauen, aus den milionenfachen, tatsächlich vorhandenen Bewegungsenergien des Großstadtorganismus eine Film-Sinfonie zu schaffen.” (Walther Ruttmann)Line-up: Judith Hoorens (Keys und Synths) / Steven Van Isterdael (Gitarre)/ Mathieu Waterkeyn (Drums) / Guest: Colin Delloye (Bass)Eintritt: € 8 | € 6 (für Mitglieder)