• Survival Strategies for Cold Countries - Filmkonzert

  • Sa, 01.06.2019 ab 20:30 Uhr
  • E-WERK Freiburg
    Eschholzstraße 77
    79106 Freiburg im Breisgau
Survival Strategies for Cold Countries - Filmkonzert - E-WERK Freiburg - Freiburg
                                                                   *english version below*Das Freiburger Film Forum präsentiert in Kooperation mit dem E-WERK Freiburg und zusammen leben e.V. das FilmkonzertSURVIVAL STRATEGIES FOR COLD COUNTRIES*Samstag, den 1. Juni 2019 im E-WERK Freiburg*Zu allen Zeiten gab es in Europa entsprechend der wirtschaftlichen Entwicklungen große Aus- und Einwanderungsbewegungen. Dennoch wurde die Ankunft von Flüchtlingen 2015 in Deutschland von vielen als Ausnahmezustand wahrgenommen. Es war vielleicht ein besonderer Zustand, aber kein Novum, Migration ist der Normalfall – gestern wie heute.Was bedeutet die Ankunft an einem neuen Ort? Wie erleben es die Ankommenden? Dazu befragt dieses ungewöhnliche Kollektivprojekt aktuelle und historische Quellen, literarische Texte, Filme und Zeitzeugen. Aus der Verbindung von Film, Musik und Schauspiel entsteht eine poetische Erzählung über das Ankommen. Über Warten und Erwartungen, Zuschreibungen und Zugehörigkeiten, über Strategien im Alltag einer zunächst fremden Umgebung.Das Dresdner Kollektiv shortfilmlivemusic entwickelt seit 2005 dokumentarische Filmkonzerte, u.a. über Gastarbeiter in der BRD und Vertragsarbeiter in der DDR. Für dieses Konzert arbeiten sie erstmals mit dem elektronischen Musiker Ephraim Wegner und dem Schauspieler und Autor Fadi Mhawesch.Eine Produktion von Shortfilmlivemusic mit dem Kommunales Kino Freiburg und Hellerau - Europäisches Zentrum der KünsteMit der freundlichen Unterstützung von Musikfonds e. V., LAFT BW, Stadt Freiburg, MFG Filmförderung Baden-Württemberg, Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau---english version ---Survival Strategies for Cold CountriesThere have always been large waves of migration into and out of Europe caused by economic developments. Nonetheless, the arrival of refugees in Germany in 2015 was perceived as a state of emergency by many people. It may have been a special situation, but it was by no means the first time something like this had occurred. Migration is the norm, in the past as well as the present.What does it mean to arrive in a new place? How does it feel for the people arriving? This extraordinary collective project works with current and historical sources, literary texts, films, and contemporary witnesses. The combination of film, music, and theatrical performance creates a poetic story about arriving – about waiting, expectations, attributions, belonging, and about strategies of daily life in an environment that seems unfamiliar at first.The shortfilmlivemusic collective from Dresden has been developing documentary film concerts about so-called Gastarbeiter (“guest” or foreign workers) in West Germany and Vertragsarbeiter (contract workers) in East Germany since 2005. This concert is their first collaboration with the electronic musician Ephraim Wegner and the actor and writer Fadi Mhawesch.Produced by shortfilmlivemusic , Kommunalen Kino Freiburg e.V. and HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresdenin cooperation with E-Werk Freiburg and zusammen leben e.V