• TheaterBar präsentiert: PRIMA LEBEN by jan.ehret

  • Sa, 07.12.2019 ab 23:00 Uhr
  • TheaterBar Freiburg
    Bertoldstraße 46
    79098 Freiburg im Breisgau
TheaterBar präsentiert: PRIMA LEBEN by jan.ehret - TheaterBar Freiburg - Freiburg

✖ jan ehret ( KitKat Club, MODULATE, Berlin) ✖ TBA★ Info:Die Theater Bar Freiburg präsentieren zum Jahresende das PRIMA LEBEN! Showcase von und mit jan.ehret. Der im Berliner Exil lebende Freiburger war früher Betreiber von Schmitz Katze, bevor er Richtung Berlin auszog. Dort malte er sich einen roten Strich ins Gesicht, wurde nach kürzester Zeit Resident Dj im weltbekannten KitKat Club und feiert seit dem als Projekt Künstler, Veranstalter und Dj nationale wie Internationale Erfolge. Seine Sets sind stets schweißtreibenden und pumpend, immer Tanzbar und niemals langweilig.Feiert ein Mal mehr das PRIMA LEBEN! mit uns.Eintritt:Regulär 12 €KINKY GALORE Club Members: 10 € (Infos dazu findet ihr weiter unten)______________Wenn ihr noch kein KINKY GALORE Club Member seid, es aber werden wollt (kostenlos), dann schickt eineWhatsApp an die Circle Nr: 00 49 176 24777895 und speichert diese Nr. in Euerm Handy ab. Nur wenn diese gespeichert ist, erreichen euch weitere Infos zu den Secret Partys, sonst ist es technisch nicht möglich.___________http://bit.ly/JanEhret-YouTubewww.instagram.com/janehret/ www.facebook.com/jan.ehret.art______________◆ jan.ehret ( KitKat Club | Berlin )Dieser Mann gehört zu einer neuen Generation Künstler. Er ist nicht nur Musiker sondern auch Multimedial-Act und Projektkünstler. Ursprünglich kommt er aus dem Süden Deutschlands, betrieb in Freiburg den Klub Kamikaze und Schmitz Katze um danach nach Berlin zu ziehen. Dort malte er sich einen roten Strich ins Gesicht und erfand ich als Kunstfigur komplett neu. Mit seinem besten Freund, dem Fotografen Oliver Rath, betrieb er bis zu dessen Tod das Künstler-Kollektiv Ehret + Rath und wandelt jetzt auf Solopfaden. Er zeigt seine Kunst in den Galerien der Republik und schiebt druckvolle Dj Sets durch die Clubs des Landes. Zusammen mit dem kanadischen Regie Team Julia Patey und Rob Myers wurde er gerade erst für den Berlin Music Video Awards nominiert, in der Kategorie; MOST BIZARRE MUSIC VIDEO, neben Künstlern wie Trentemøller, Gorillaz, Coldplay ft. Beyoncè, Sido, DJ Shadow, Skrillex, Casper, Massive Attack, Samy Deluxeoder Busy P. Den dazu gehörigen Track „Love, Sex, Industy“ erschuf Ehret mit dem Produzenten Sinan Mercenk, der spätestens seit seinem legendären Elektro Projekt „My Fellow Citizens“ weltweiten Kultstatus genießt.Ein PRIMA LEBEN! zwischen Kunst, Fetisch und Hedonismus.https://www.facebook.com/jan.ehret.art/?fref=ts