• Ob IB, JA oder JN - Kein Platz für Neonazis

  • Sa, 03.10.2020 ab 10:30 Uhr
  • Leipziger Turm
    Leipziger Strasse / Boulevard
    06108 Halle
Ob IB, JA oder JN - Kein Platz für Neonazis - Leipziger Turm - Halle

Anlässlich des 30. Jahrestags der deutschen Einheit am 3. Oktober 2020 möchte die Jugendorganisation der NPD, die Jungen Nationalisten (JN), mehrere Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt durchführen. Dabei planen sie am Samstag auch eine Kundgebung in Halle (Saale).Es dürfte kein Zufall sein, dass sie sich auch Halle als eine Anlaufstelle ausgesucht haben. Zum einen versucht die JN damit in eine Lücke vorzustoßen, die das gescheiterte Hausprojekt der sogenannten “Identitären Bewegung” (IB) hinterlassen hat - Kader der IB waren zuvor bereits in der JN/NPD, neonazistischen Kleinstparteien, wie dem III. Weg, oder Freien Kameradschaften organisiert. Zum anderen versucht die NPD in letzter Zeit zunehmend, über ihr Objekt im Böllberger Weg 170 in die Stadtgesellschaft hinein zu wirken. Eine für dort angekündigte Veranstaltung im Februar diesen Jahres fand letztendlich nicht statt – ein Grund hierfür war vermutlich auch unser Aufruf zum Gegenprotest. Auch wenn die JN/NPD in den vergangenen Jahren in der Öffentlichkeit kaum wahrzunehmen war und vor allem Akteure der sogenannten “Neuen Rechten” im Fokus standen, gilt es, sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen. Ob es nun die IB, die Junge Alternative (JA) oder der Nachwuchs der NPD ist, es bleibt gefährlich, wenn Nazis und Faschist*innen versuchen junge Menschen ideologisch zu beeinflussen und zu radikalisieren. Nachdem wir mit unserem Protest bereits große Erfolge erzielen konnten – sei es am 1. Mai 2017, am 20. Juli 2019 oder ganz allgemein im Hinblick auf die „Identitären“ – rufen wir auch für den kommenden Samstag zu entschlossenem und gewaltfreiem Protest gegen die JN auf. Kommt am 3. Oktober zwischen 10:30 und 14 Uhr zum Leipziger Turm. Kein Platz für faschistische Jugendstrukturen – egal wie sie sich nennen!