• Der Sängerkrieg der Heidehasen

  • Fr, 31.08.2018 ab 17:00 Uhr
  • Performance Art Theatreinfo@juliaraab.deGet Directions
    Friesenstraße 8
    06112 Halle
Der Sängerkrieg der Heidehasen - Performance Art Theatreinfo@juliaraab.deGet Directions - Halle

Was machen Hasen, wenn sie verliebt sind? Richtig, sie duellieren sich bei einem Gesangswettbewerb. Am 30. August um 17 Uhr am Peißnitzhaus erleben Sie die Premiere der neuen Kinderproduktion „Der Sängerkrieg der Heidehasen“ von James Krüss, gespielt und konzipiert von Julia Raab.Der junge Lodengrün ist ein vortrefflicher Sänger und sein Herz schlägt für die Heidehasenprinzessin. Beim Sängerkrieg will er nun die königliche Hasenpfote gewinnen. Intrigant und auf ihre eigenen Interessen bedacht, stellen sich der Minister für Hasengesang und der Gesangslehrer DirektorWackelohr dem talentierten Lodengrün in den Weg.Gelingt ihnen ihr falsches Spiel?Eine Gauklerin erzählt singend diese Fabel über Politik und Intrige. Ein Märchen vom einfachen Hasen, der nach Großem strebt.Die Figurenspielerin Julia Raab erzählt singend als Gauklerin diese 1952 entstandene Fabel von James Krüss über Politik und Intrige. Für das Stück hat sich Raab einen mobilen Bühnenwagen erdacht, der von dem Hallenser Carsten Bach entwickelt und gebaut wird: “Der Bühnenwagen dreht und verschiebt sich, öffnet Türen, Klappen und Fenster. Die Zuschauer werden vom Singzimmer des Herrn Direktor Wackelohr, wo dieIntrige ihren Lauf nimmt, direkt zum Schauplatz des Gesangswettbewerbs mitgenommen“, verrät die Theaterpädagogin schmunzelnd.Elf Hasen hat sie in ihrer Werkstatt für den Sängerkrieg modelliert. Die Hasenköpfe der etwa 35 Zentimeter großen Figuren werden aus einer Gummimasse gegossen. Dazu entwirft die Leipzigerin Anja Schwede die Körper und die passende Kleidung.Inspiration für die Entwicklung des Stückes, fand Raab in ihrer eigenen Kindheit. „Ich habe das Hörspiel hoch und runter gehört und freue mich jetzt auf die Umsetzung meiner neusten Produktion“, Raab weiter: “In James Krüss‘ Geschichten siegen List und Klugheit über Macht und Gewalt. Seine Texte vermitteln Hoffnung auf eine bessere Welt und wollen Kinderstarkmachen, ihren eigenen Weg zu finden und in der Welt zu bestehen.“Für Zuschauer zwischen 6 und 106 Jahren.Spiel & Konzeption: Julia RaabKünstlerische Betreuung: Ines Heinrich-Frank Dramaturgie: Sandra BringerMusikalische Einspielung: Alexander HohausMusikalische Betreuung: Luba ClausFigurenbau: Julia Raab & Anja SchwedeAusstattung: Julia Raab & Carsten BachBühnenbild: Carsten BachKostümbild: Desirée Schergun Grafik: Yves ParadisSpieldauer: ca. 60 MinutenWeitere Infos: juliaraab.de Premiere am 30. August 17 Uhr, PeißnitzhausWeitere Vorstellungen• 31. August 2018 – 10 Uhr & 17 Uhr• 1. September 2018 – 15 Uhr• 4. September 2018 – 10 Uhr• 5. September 2018 – 10 UhrEintritt: Kinder 6 Euro, Erwachsene 10 Euro vor Ort