• Johannes Münzner - "Phil_Harmonika. Von Händel bis Tango"

  • So, 04.11.2018 ab 11:00 Uhr
  • Händel-Haus
    Große Nikolaistr. 5
    06108 Halle
Johannes Münzner - "Phil_Harmonika. Von Händel bis Tango" - Händel-Haus - Halle

Das Akkordeon hat seit seiner Erfindung vo 1829 in Wien eine enorme Metamorphose hinter sich. Es ist eigentlich eine schier unglaubliche Geschichte, vom klassischen Begleitinstrument für Lieder und Märsche anno dazumal zum Soloinstrument in vielen Konzerthäusern quer über den Erdball. Diese Vielfalt der Möglichkeiten ist jedoch auch heute nur einem sehr kleinen Publikum offenbar.Johannes Münzner studierte „klassisches Akkordeon“ am Franz Schubert Konservatorium in Wien. In seinen Konzerten legt er stets einen Schwerpunkt auf die facettenreiche Präsentation des Bajan, wie die spezielle russische Bauweise dieses Instrumentes mit Knöpfen auf beiden Seiten heißt. Somit klingt dieses Instrument im Gewand eines Stückes von J.S. Bach wie eine Orgel, um gleich in einem langsamen Satz von Mozart wie ein Hornquartett zu ertönen. Transkriptionen sind für jeden Akkordeonisten aufgrund des sehr bescheidenen Alters des Instrumentes nahezu Pflicht. Jedoch werden immer mehr originale Kompositionen geschrieben, die eine enorme Bandbreite des musikalischen Inhalts an den Tag legen – vorgeführt und erklärt von Johannes Münzner. VVK & AK: 15€Kein Bestandteil der Festivaltickets (Festivalpass, Wochenendtickets) Foto: Franz Svoboda