• Verwandelt ― Eine Stipendiatenausstellung der Kunststiftung

  • Sa, 03.10.2020 ab 14:00 Uhr
  • Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
    Neuwerk 11
    06108 Halle
Verwandelt ― Eine Stipendiatenausstellung der Kunststiftung - Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt - Halle

In der Ausstellung VERWANDELT präsentiert die Kunststiftung Sachsen-Anhalt vom 27. September – 25. Oktober 2020 Grafik, Papierschnitt, Emaille, Zeichnung, Malerei, Installation, Plastik, Buchkunst und Fotografie – entstanden im Rahmen eines Stipendiums der Kunststiftung – von elf Künstlerinnen und Künstlern. Die Stipendiatenausstellung mit den Arbeiten von Steffen Braumann, Josefine Cyranka, Sarah Deibele, Simone Distler, DURA, Hermann Grüneberg, Anna Helm, Jenny Rempel, Judith Runge, Hanna Sass und Daniela Schönemann widmet sich dem Thema Wandel und Verwandlung. Die Welt befindet sich in einem steten Wandel, der in den vergangenen Monaten noch einmal eine ganz neue Dynamik erhielt. Ein Virus zerstörte Sicherheiten: existentielle, aber auch soziale wie Schulbesuche, Zusammenkünfte, Reisen. Mitunter kam es durch die unterschiedlich wahrgenommene Bedrohung zu einer unerwarteten Wendung; zum Beispiel zu mehr Solidarität. Darauf – in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – richtet die Kunst ihren Blick, im Kleinen wie im Großen. Sie registriert Veränderungen, Verwandlungen. Die in der vor langer Zeit realisierten Arbeiten der Ausstellung schlagen eine Brücke zwischen Fantasie und Realität, führen in fremde Regionen, transformieren von Anderen Erdachtes, verhandeln Zweifel, Trauer und Glück. VERWANDELT ― Eine Stipendiatenausstellung der Kunststiftung Sachsen-Anhalt27. September – 25. Oktober 2020Mi–So + Feiertag 14–18 Uhr(am 2. Oktober geschlossen)Eintritt: 3 €, ermäßigt 1 €Kunststiftung Sachsen-AnhaltNeuwerk 11, 06108 Halle (Saale)www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de Gefördert durch die Kloster Bergesche StiftungAuch wenn es noch immer keine Vernissage im traditionellen Sinne geben wird, freuen wir uns auf Ihr Kommen am Eröffnungstag, Samstag, den 26.09.2020 von 15 bis 18 Uhr. Bitte haben Sie Verständnis, dass nur eine begrenzte Anzahl von Gästen zeitgleich in der Ausstellung sein darf.