• Junge Deutsche Philharmonie / Jörg Widmann

  • Fr, 15.03.2019 ab 20:00 Uhr
  • Elbphilharmonie Hamburg
    Platz der Deutschen Einheit 1
    20457 Hamburg
Junge Deutsche Philharmonie / Jörg Widmann - Elbphilharmonie Hamburg - Hamburg

Jörg Widmann ist ein echtes Multitalent. Er gehört nicht nur zu den führenden deutschen Komponisten, der unter anderen bei Hans Werner Henze und Wolfgang Rihm studierte, sondern ist auch ein erstklassiger Klarinettist und außerdem regelmäßig als Dirigent zu erleben. In der Elbphilharmonie präsentiert er sich nun mit der Jungen Deutschen Philharmonie, mit der ihn schon eine lange Zusammenarbeit verbindet. Auf dem Programm stehen zwei Werke aus seiner Feder: eine Bearbeitung von Felix Mendelssohn Bartholdys Andante aus der Sonate für Klarinette und Klavier, die Widmann für Klarinette, Streichorchester, Harfe und Celesta umgeschrieben hat, sowie seine »Messe« aus dem Jahr 2005, in der das Orchester Chor und Solisten ersetzt. Als Zwischenstück wählt der Robert-Schumann-Verehrer Widmann dessen von Johann Sebastian Bach beeinflusste Zweite Sinfonie.___Jörg Widmann is a true all-round talent. Not only is he one of the leading German composers (having studied with Hans Werner Henze and Wolfgang Rihm), he is also a first-class clarinettist and regularly takes to the conductor’s podium. He now performs on the Elbphilharmonie stage with the Junge Deutsche Philharmonie, with which he has a long-standing collaboration. The programme features two of his own works: an arrangement of Felix Mendelssohn’s Andante from the Sonata for Clarinet and Piano, which Widmann has re-written for clarinet, string orchestra, harp and celesta, as well as his »Mass« from 2005, in which the orchestra replaces the choir and soloists. Widmann is a great admirer of Robert Schumann. The Romantic composer’s Second Symphony, which was influenced by Johann Sebastian Bach, is performed between the two contemporary works.