• Milow

  • Fr, 14.11.2014 ab 20:00 Uhr
  • Capitol Hannover
    Schwarzer Bär 2
    30449 Hanover
Milow - Capitol Hannover - Hannover

Ausgedehnte Tournee im September & November bundesweit zwölf Zusatzkonzerte ! Neues Album „Silver Linings“ von Null auf Sieben in die Albumcharts Aktuelle Single „We Must Be Crazy” auf Höhenflug

Manchmal muss man im Leben loslassen, um die Dinge wieder in den Griff zu bekommen. Das galt auch für Milow. Der charismatische Singer/Songwriter aus Belgien landete ab 2006 einen Hit nach dem anderen, triumphierte in unzähligen Konzerten als grandioser Storyteller und Musiker. Keine Frage: Das erste Jahrzehnt im neuen Jahrtausend ist untrennbar mit der weichen, dennoch aber enorm eindringlichen Stimme von Jonathan Vandenbroeck, wie Milow bürgerlich heißt, verbunden. Und mit seinen Top-Hits wie „Ayo Technology“, „You Don’t Know“, „You And Me (In My Pocket)” oder „Little In The Middle“.

Nach längerer Tour-Pause präsentiert der Künstler seine neuen Songs – wie natürlich auch all die großen Hits – auf den bereits sehr gut verkauften „We Must Be Crazy“-Sommer-Daten in Wolfhagen, München, Salem, Hanau und Bochum. Im Herbst folgt eine ausgedehnte Headliner-Tour durch Europa. Im Zeitraum zwischen 04. September und 26. November gastiert Milow in Berlin, Hamburg, Flensburg, Bremen, Köln, Hannover, Stuttgart, Freiburg, Leipzig, Magdeburg, Bielefeld und Bamberg. Gemeinsam mit seiner hochkarätig besetzten Band wird Milow seinen Status als großartiger Musiker und charismatischer Live-Performer erneut untermauern.

Ende 2011 war es für Milow jedoch an der Zeit, innezuhalten. „Ich habe mich nach fünf Jahren quasi nonstop auf Tournee unglaublich ausgelaugt gefühlt“, sagt er. Körperlich wie seelisch. Im Januar 2012 habe er sich deshalb spontan ein Ticket für einen Los-Angeles-Flug gekauft, dort ein Apartment gemietet und erstmal – nichts gemacht. „Einfach nur entspannen. Und vor allem: schlafen!“, sagt er über die erste Zeit in der kalifornischen Metropole. Ein Musiker von seinem Format kann seine Kreativität natürlich nicht endlos lange unter Verschluss halten. Schon bald hatte er wieder Melodien und Songzeilen im Kopf. Klingende Ideen, die so nach und nach reiften und schließlich zu vollständigen Songs wurden – zu exzellenten, eingängigen und zwingenden Songs seines neuen Albums „Silver Linings“. Einer der ersten Titel: die Single-Auskopplung „We Must Be Crazy“. Über dieses in wundervolle Harmonien getauchte Stück Selbstreflexion sagt Milow: „Der Song beschreibt meine persönliche Reise, richtet sich aber gleichzeitig auch an all diejenigen, die sich in gewisser Weise auch gefangen fühlen und gerne eine Veränderung hätten.“

Die meisten Songs des neuen Albums nahm Milow live im Fairfax Recordings-Studio in L.A. auf. Eine musikhistorische Tonschmiede (die früher Sound City Studios hieß), in der Albumklassiker von Fleetwood Mac, Neil Young, Nirvana und Tom Petty entstanden. Kaum weniger legendär waren bei den Sessions seine Begleitmusiker. Darunter: Larry Goldings (James Taylor, Maceo Parker) und Drummer Matt Chamberlain (Bruce Springsteen, David Bowie). Als Soundkonzept für „Silver Linings“ schwebte Milow „die Magie des Moments“ vor – ein Zauber, der entsteht, wenn „großartige Musiker gemeinsam Musik machen. Mit dem Ziel, etwas Zeitloses zu erschaffen.“

Dieses anspruchsvolle Unterfangen ist dem sensiblen Musiker vollauf geglückt. Musikalisch abwechslungsreicher denn je reiht der geistvolle Chronist unserer Welt dabei Songperle an Songperle. Mal verpackt er seine poetischen Liedzeilen in sanfte Pop-Folk-Klänge, dann wieder – wie bei dem elegischen „Echoes In The Dark“ – bedient er sich moderner Sounds und Rhythmen.