• Zentrum für Politische Schönheit – Philipp Ruch am 11.5.

  • Mo, 11.05.2015 ab 20:00 Uhr
  • Literarischer Salon
    Königsworther Platz 1
    30167 Hanover
Zentrum für Politische Schönheit – Philipp Ruch am 11.5. - Literarischer Salon - Hannover

„Erster europäischer Mauerfall“ hieß das Projekt des Aktionskünstlers PHILIPP RUCH vom "Zentrum für Politische Schönheit“. Erst vor Kurzem erregte er Aufsehen, als er die Kreuze zum Gedenken der Mauertoten der DDR an die EU-Außengrenzen montierte, um auf das alltägliche Leid der Flüchtlinge sowie auf die menschenverachtenden Vorgehensweisen des Grenzschutzes aufmerksam zu machen. Zu dieser Aktion unterscheiden sich die Meinungen gravierend. Über den mutigen Aufruf gegen demokratisch gewollte Realpolitik und die Grenzen des Gedenkens, die Grenzen Europas- und die der Kunst, diskutiert mit Philipp Ruch: Joachim Otte.

Eintritt: 7 Euro/ erm. 4 Euro