• Vida! Argentino | Hannover

  • Sa, 28.01.2017 ab 20:00 Uhr
  • Theater am Aegi
    Aegidientorplatz 2
    30159 Hanover
Vida! Argentino | Hannover - Theater am Aegi - Hannover

„Vida II – a new sensation“ – neues Programm, größeres Ensemble, mehr AbwechslungTempo, Poesie, Eleganz: The Great Dance Of Argentina zelebriert Argentiniens Kulturvielfalt auf großer BühneFeurige Tanz- und Show-Einlagen, mitreißende Live-Musik, lateinamerikanische Emotion: The Great Dance Of Argentina. Nach dem Erfolg der „Vida“-Tour bringt die Produktion um das deutsch-argentinische Startänzerduo Nicole Nau/Luis Pereyra ab Anfang Januar ein weiteres Mal Argentiniens kulturelle Vielfalt auf Deutschlands Bühnen. Die Besonderheit bei „Vida II – a new sensation“: Dank der hochklassigen Erweiterung des Ensembles um diverse Ausnahmetänzer/Musiker erwartet das Publikum ein noch dynamischeres, variantenreicher choreographiertes „Märchen voller Leidenschaft“ (freundin DONNA).Eines der Leitmotive der abendfüllenden Darbietung ist die ‚Faszination Tango’. Diese umschreibt Nicole Nau wie folgt: „Tango ist der Tanz der Extreme. Schwarz und Weiß. Liebe und Hass. Mann und Frau. Leben und Tod. Zwei Pole, die sich anziehen. Gefühle kochen hoch, die Luft vibriert vor Leidenschaft. Tango ist Ekstase – und hat doch klare Regeln und Strukturen. Genau darin liegt sein Geheimnis!“ Jener Tanz gewordene Ausdruck Argentiniens deckt jedoch nur eine der vielen Facetten der Show ab, deren betörender Reiz durch den fließenden Rollentausch von Tänzern und Musikern noch potenziert wird. Der virtuose Wechsel der Einlagen fügt sich für den Zuschauer zu einem ganzheitlichen Sinnerlebnis, das musikalisch wie optisch den regionalen Besonderheiten des südamerikanischen Landes gerecht wird: Hypnotisches Trommelfeuerwerk trifft auf das treibende Klackern der Boleadoras genannten Schleuderkugeln. Bandonéon-Klänge mischen sich mit temperamentvollem Gesang und anfeuernden Zwischenrufen der Mitspieler. Tango wechselt mit rasantem „Malambo“ (Stepptanz), sinnlich-animierendem „Zamba“ und weiteren Spielarten der Tanzkunst. Um stimmungsvolles Licht- und Bühnendesign samt künstlerischen Projektionen auf Gazeschals ergänzt, entsteht ein atmosphärisch dichter Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne. Dieser kommt einer „Liebeserklärung an Argentinien, seine Kultur, sein Land und sein Volk“ (Frankfurter Rundschau) gleich.In ihrer südamerikanischen Wahlheimat wurde die gebürtige Düsseldorferin Nicole Nau, deren spannender Werdegang im Taschenbuch „Tanze Tango mit dem Leben“ (Bastei Lübbe) erzählt wird, mehrfach besondere Ehre zuteil: Die Leiterin des Tanztheaters „Viejo Almacén“ in Buenos Aires wurde auf zwei Briefmarken abgebildet und vom ehemaligen Staatspräsidenten Carlos Menem als „beste Tangotänzerin“ gepriesen. Ihr kongenialer argentinischer Tanz- und Lebenspartner ist der mehrfach international ausgezeichnete Choreograph Luis Pereyra, der bereits Lady Diana und Prince Charles im Buckingham Palace zum Tanzen brachte. Mit einer neuen Mischung aus Altmeistern und jungen Talenten kommt das große, personell aufgestockte Ensemble zwischen Anfang Januar und Anfang März erstmals nach Deutschland. Im Anschluss an die zweimonatige Tour gastiert „The Great Dance Of Argentina“ ab März in vielen weiteren europäischen Ländern.Zu Ticketpreisen zwischen 30 und 70 Euro (zzgl. Gebühr) können sich Besucher binnen kurzweiliger zweieinhalb Stunden davon überzeugen, dass Argentiniens facettenreiches kulturelles Erbe weit mehr zu bieten hat als nur Tango!