• MIDS-Festival w/ André Galluzzi, Kr!z, Kry Wolf u.a.

  • So, 16.04.2017 ab 23:00 Uhr
  • Pavillon Hannover
    Lister Meile 4
    30161 Hanover
MIDS-Festival w/ André Galluzzi, Kr!z, Kry Wolf u.a. - Pavillon Hannover - Hannover

Es ist Nacht, Lichter flackern, Beats dröhnen und wir tanzen – mitten in der Stadt.Letzes Jahr ging es los mitten in der Stadt im Künstlerhof. Es hat richtig Spaß gemacht – was für ein schöner Sonntag - nicht zuletzt Dank Euch! Jetzt machen wir weiter. Wir starten drinnen – draussen kommt auch wieder – am 16.04.17 im Pavillon Kulturzentrum mit mächtig viel Radau auf drei Floors: Techno, House & Garage UK – André Galluzzi, Kr!z, Kry Wolf, Maximono und viele viele mehr. Freut Euch auf die Nacht – mitten in der Stadt drinnen auf drei Floors!Auf dem Main-Floor (Saal) haben wir mit André Galluzzi eine echte Koryphäe der elektronischen Musik zu Gast. Als ehemaliger Resident im legendären Berliner Tresor, Ostgut Ton und Berghain, steht er unmissverständlich für jenen leidenschaftlich geprägten Sound, der in der elektronischen Musik tief verankert ist. 10stündige Vinyl-Sets auf Ibiza unterstreichen jene Leidenschaft genauso, wie auch seine stetigen Releases auf seinem eigenen ARAS-Label sowie auf Ostgut Ton. Kr!z (Token Records) hatte schon immer eine Vorliebe für die eher düstere und raue Seite von Techno. Als Resident-DJ der legendären Kozzmozz-Events in Gent ist Kr!z seit einem Jahrzehnt eine wichtige Figur der belgischen Technoszene. Seine Gigs führen ihn mittlerweile in alle Welt. 2007 gründetet er dann sein eigenes Label „Token“. Mit seinem zeitlosen und kraftvollen Sound wurde das Label binnen kurzer Zeit zu einer festen Größe der modernen Technokultur. In den fünf Jahren seit der Gründung erschien auf Token Musik von vielen namhaften Künstlern, zum Besipiel Inigo Kennedy, Ø [Phase], Luke Slater, James Ruskin, Marcel Dettmann, Blawan, Surgeon und Ben Klock. Für den Club-Floor haben wir niemand geringeren als das international umtriebige This Ain't Bristol Kollektiv am Start. Von Johannesburg nach Lärz, von Los Angeles nach New York und London bis Paris -mit ihrer zeitgenössischen Kombination aus UK-Bass-Musik und Tech-House sind sie in aller Munde. Als wäre das hauseigene Arsenal rund um MAXIMONO, Gold Teeth, SANFANDISKO und Whiplash nicht genug setzen wir mit KRY WOLF aus Brighton gern noch einen drauf. Als einer der Rudelführer der britischen House Szene und Vorreiter einer neuen von Bass getriebener Soundlandschaft hatten die beiden Alpharüden Rangkämpfe und unnötiges Geknurre nie wirklich nötig. Action speaks ja bekanntlich louder than words. Über Releases auf Labels wie Claude VonStrokes „Dirtybird“, AC Slaters „Night Bass“-Label oder ihrem zusammen mit Shadow Child geführtem Food Music Labels, haben sie sich schon längst in die Herzen von Partygängern und Djs wie Skream, Dusky, Oliver Koletzki, Justin Martin, Annie Mac oder Mary Anna Hobbs katapultiert. Auf dem „Strictly House“-Floor (Foyer) werden DJ Q-Tip (Der Sonne entgegen), Hendrik Infone (Lieber Klub), Flowo (ThisKO!), Demir Cesar (ThisKO!), das Upperground Soundsystem & Sonder (Upperground) einen traditionellen Ansatz aus Disco und House präsentieren. Damit komplettiert das MIDS-Festival erstmalig nahezu alle Spielarten der elektronischen Musik unter einem Dach – mitten in der Stadt!Line upSaal (Techno):André Galluzzi (Cocoon.net)KR!Z (Token Records)Session Restore (Signals)Rufus (Dunkle Vorahnung)Kimmy Msto(Weidendamm)Club (This Ain’t Bristol): Kry Wolf (Food Music / UK)Maximono (This Ain't Bristol) Sanfandisko (Uschi Rakete / This Ain't Bristol)Gold Teeth (This Ain’t Bristol)Whiplash (This Ain’t Bristol)Foyer (House): Q-Tip (Der Sonne entgegen)Hendrik Infone (Lieber Klub)Flowo (ThisKO!) Demir Cesar (ThisKO!)Upperground Soundsystem Sonder (URS/ Upperground)VVK: 10,- Euro Trionauten (Limmerstraße und in der Nordstadt) & Online zzgl. VVK Gebühr unter (ticket2go.de)AK: 14,- EuroEintritt ab 18 Jahre