• Ausstellung: KANJO – Fanny Harlan & Mari Ishiko

  • Sa, 12.09.2020 ab 13:00 Uhr
  • Galerie BOHAI
    Schwarzer Bär 6
    30449 Hanover
Ausstellung: KANJO – Fanny Harlan & Mari Ishiko - Galerie  BOHAI - Hannover

Liebe Freundinnen, liebe Besucherinnen der Galerie BOHAI,wir möchten Euch herzlich zur zweiten Hauptausstellung "KANJO" (感情: Gefühl n; Empfindung f; Gemüt n; Leidenschaft f) von Fanny Harlan & Mari Ishiko im Jahr 2020 einladen! Freitag den 21.08.2020 wird es ab 19:00 eine kleine Vernissage geben. Wir haben regulär samstags und sonntags von 13 – 18 Uhr geöffnet.Wir freuen uns auf euer Kommen!_____________________________________Die Schlüsselwerke der Ausstellung bilden zwei lebensgroße Selbstportraits auf 50 Jahren alten japanischen Washi Goldpapier aus Hiroshima. Auflösung, Vergänglichkeit und Unbeständigkeit sind das gemeinsame Sujet der aus Hiroshima stammenden Japanerin und der in Berlin lebenden Deutschen. Das Doppelportrait der beiden Künstlerinnen Mari Ishiko und Fanny Harlan hebt die räumliche Distanz von rund 8.000 Kilometer im metallischen Glanzlicht surrealistisch auf. “Heute ist welche Farbe?” – Bei dem Austausch zu ihren tagesaktuellen Empfindungen haben Ishiko und Harlan ihre inneren Farbwelten als Ausgangspunkt genommen: "Heute bin ich hellgelb und etwas zwischen Weiß und Grau."Farben bilden die Grundlage für Harlans Stimmungsportraits von Ishiko: Magentarote Adern auf Shizoblatt, grüne Seealgenblätter und tiefes Tinten schwarz visualisieren die Stimmung-Schichten der Freundinnen.Wie der Tanz einer Motte um die strahlende Mitte einer Glühbirne beschreiben sie ihre Zusammenarbeit – distanziert und anziehend.Auf aktualisierte Zugangsbedingungen, Maßnahmenund Beschränkungen wird reagiert. #corona __________________________________The key works in the exhibition are two life-size self-portraits on 50-year-old Japanese gold washi paper from Hiroshima. Dissolution, transience and impermanence are the common themes from both the Hiroshima-born Japanese artist and of her German companion currently living in Berlin.The double portrait of the two artists Mari Ishiko and Fanny Harlan, through its metallic highlights, surrealistically abolishes the approximately 8.000-kilometer spatial distance between them. "What color are you today?" – When discussing their daily feelings, Ishiko and Harlan took their inner worlds of color as a starting point: "Today I am pale yellow and something between white and grey." Colors form the basis for Harlan's mood portraits of Ishiko: Magenta veins on shizo leaf, green seaweed leaves and deep black ink visualise the mood layers of the two friends. Like the dance of a moth around the shining centre of a light bulb, they describe their cooperation – distanced and yet alluring.The current given guidelines, access conditions, and restrictions in regard to Covid regulations will be implemented. #corona__________________________________Laufzeit21.08. – 27.09.2020VernissageFr. 21.08. | 19:00DiskussionsrundeSa. 05.09. | 16:00__________________________________Galerie BOHAI e. V.Sa. – So.13:00 – 18:00Schwarzer Bär 6 30449 Hannovermail@galeriebohai.dewww.galeriebohai.dewww.instagram.com/galeriebohai_____________________________________Gefördert aus Mitteln der Atelier- und Projektraumförderung sowie Projektförderung des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover.Gefördert durch die Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung.Gefördert durch die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover.