• Rastlos

  • So, 08.11.2020 ab 18:30 Uhr
  • Staatsoper Hannover
    Opernplatz 1
    30159 Hanover
Rastlos - Staatsoper Hannover - Hannover

Choreografien von von Juliano Nuñes, Jiří Kylián und Lukáš TimulakWir alle befinden uns auf der Suche, auch wenn wir nicht immer genau wissen, wonach. Die Choreografen Juliano Nuñes, Jiří Kylián und Lukáš Timulak setzen sich unter der Betrachtung unterschiedlicher Schwerpunkte mit dem Thema Rastlosigkeit und Stillstand auseinander: „Unsicherheit, Nervosität und Verwirrung sind allgegenwärtig und gleichsam mit Händen greifbar.“Anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens kreiert der junge brasilianische Choreograf Juliano Nuñes sein erstes Auftragswerk in Deutschland für das Staatsballett Hannover. In seinem Stück "Moonlight" kontrastiert er Beethovens unter schwersten künstlerischen und körperlichen Bedingungen entstandene Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 mit seiner zeitgenössischen choreografischen Handschrift. Getrieben von der fortschreitenden Ertaubung, sozialer Isolation und finanziellen Problemen komponierte Beethoven die Hammerklaviersonate.Jiří Kyliáns Ballette sind auf der ganzen Welt dafür bekannt, die Menschlichkeit in den Vordergrund zu stellen. Sein Solo "Double You" bildet das Leben in all seiner Schwere und Verletzbarkeit ab. Gleichzeitig ist es aber eine Ode an die menschliche Bereitschaft, alles zu riskieren. Der Choreograf beschrieb diese Fähigkeit anhand der Metapher, wie auf einem dünnen Seil über einem Abgrund zu balancieren, in dem festen Glauben, die andere Seite erreichen zu können.In dem dritten Stück des Abends, "Masculine/Feminine", spielt Lukáš Timulak mit stereotypen Rollenbildern von Mann und Frau. Das 2011 für das Nederlands Dans Theater kreierte Ballett bildet Situationen ab, in denen sich das Publikum schmunzelnd wiederfinden kann.Schutz- und Hygienemaßnahmen für euren Theaterbesuch in Zeiten von Corona: Wir freuen uns, wieder für euch spielen zu dürfen! Damit dies gut funktioniert, halten wir uns strikt an die geltenden Verordnungen für die weitere Eindämmung der Corona-Pandemie. Alle Vorstellungen finden bis auf Weiteres unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt. Mehr Informationen findet ihr in unserem Hygiene-Knigge: https://staatstheater-hannover.de/de_DE/corona-knigge

Was geht noch?