• STOFF-SCHRIFT: JELINEK. performative Interventionen nach Elfriede Jelinek

  • Di, 12.01.2016 ab 18:00 Uhr
  • Sprengel Museum Hannover
    Kurt-Schwitters-Platz
    30169 Hanover
STOFF-SCHRIFT: JELINEK. performative Interventionen nach Elfriede Jelinek - Sprengel Museum Hannover - Hannover

Die Texte der österreichischen Autorin und Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek leben von Strategien der Dekonstruktion tradierter Erzählfolien. In ihren Texten thematisiert Jelinek immer wieder die Unmöglichkeit, schreibend Wirklichkeit zu repräsentieren. Stattdessen lässt sie in ihren Texten Haltungen, Ideologien und Konventionen in furioser Weise aufeinanderprallen. Studierende der Design Fakultät der Hochschule Hannover zeigen in Kooperation mit dem Sprengel Museum Hannover am 12. Januar eine einstündige begehbare und im Wandel begriffenen RaumCollage Stoff-Schrift: Jelinek. Die in Auseinandersetzung mit Jelinek-Texten entstandenen Arbeiten nutzen dabei die Mittel der Performance, der Sprache, der Video-Kunst sowie der Soundcollage. Die Veranstaltung, die aus Mitteln des Gleichstellungsfonds der Hochschule Hannover gefördert wurde, wird von Ulrike Schoeller und Prof. Hans-Jörg Kapp und Jörg Hufschmidt künstlerisch betreut.