• Picksburgh! - a trip to Contrapunctual Jazz Guitar Heaven!

  • Fr, 18.09.2015 ab 21:30 Uhr
  • Jazzhaus Heidelberg
    Leyergasse 6
    69117 Heidelberg
Picksburgh! - a trip to Contrapunctual Jazz Guitar Heaven! - Jazzhaus Heidelberg - Heidelberg

Andy Fite (USA / SE) - guitar / voc Niklas Fite (SE) - guitar Maurice Kuehn (DE) - double bass / voc Max Jentzen (DE) - drums

Das Schwedisch / Deutsche Quartett um Andy Fite (Gitarre / Gesang) und seinen Sohn Niklas Fite (Gitarre) spielt Jazz auf Weltklasse-Niveau. Andy Fite (1958) war über 10 Jahre fester Teil der New Yorker Jazzscene bevor er der Liebe wegen nach Schweden auswanderte. Das Resultat kann man heute, 19 Jahre später, bestaunen. Niklas Fite (1995) kann getrost als Wunderkind und Genie bezeichnet werden und stellt dabei wohl alles in den Schatten was im Jazzbereich seit Tony Williams eine Bühne betreten hat. Dabei ist er so locker und natürlich sympathisch und spielt mit soviel Feuer und Funken sprühender Kreativität, dass es dem Connoisseur wie dem Laien eine Freude ist, ihm zuzuhören. Mit seinem Vater versteht er sich blind - die beiden sprechen die gleiche musikalische Sprache - im wahrsten Sinne des Wortes - denn auf diesem Niveau wird Musik wahrhaftig zur Sprache, reiner Kommunikation, bei der kein Gedanke mehr auf Technik oder Theorie verschwendet werden muss.

Maurice Kuehn (1986) (Kontrabass / Gesang) und Max Jentzen (1985) (Schlagzeug) sind ein seit Jahren eingespieltes Team und bedienen unzählige Bands als unbestechliche Rhythm-Section. Mit Andy Fite spielen sie im vierten Jahr in Folge und freuen sich besonders darauf, dieses mal beide Fites begleiten zu dürfen. Zu hören gibt es hochvirtuosen Gitarren-Jazz - dabei jedoch keine „Freejazz - oder Gefuddel - Irrfahrten“ sondern melodiöse Improvisation mit viel Herz! Dazwischen werden sicherlich einige der schönsten Standards aus der „golden era of songwriting“ präsentiert: gesungen von Andy Fite und Maurice Kuehn. Außerdem darf sich das Publikum auf einige Gitarren-Duett-Improvisationen über ausgewählte Bach-Choräle freuen.