• NEON X BLANK presents MK (USA)

  • Fr, 31.07.2015 ab 23:00 Uhr
  • halle02
    Zollhofgarten 2
    69115 Heidelberg
NEON X BLANK presents MK (USA) - halle02 - Heidelberg

Fr. 31.07. / 23h, halle02: NEON X BLANK presents MK (USA) [House, Bass & More] - 8 Euro mit Facebook-Zusage bis 0:30 Uhr, sonst 10 Euro!▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬Decks:► MK (Area10/USA)www.facebook.com/theofficialMKwww.soundcloud.com/marckinchen► BLANK DJswww.facebook.com/paintitblankwww.soundcloud.com/paintitblank► ERROR & PUNKEwww.facebook.com/thesoundofthefuturenowwww.soundcloud.com/thesoundofthefuturenow▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬Egal ob ihr treue Neon-Stammgäste seid oder zufällige Laufkundschaft, Handtaschenhouse hört oder Turnbeuteltechno, ob ihr 1993 schon auf Raves herumgehampelt habt oder noch gar nicht geboren wart: Diesmal kriegen wir euch alle. MK, der Chuck Norris der Clubmusik, spielt auf unserer Party und wir können es bis jetzt ehrlich gesagt noch nicht wirklich glauben. Könnt ihr uns bitte kneifen, mit Eiswasser übergießen oder uns einfach wachrütteln und in die Realität zurückbringen? Wenn es wirklich wahr ist, dann merkt euch diesen Termin, macht euch bereit für Besuch von euren coolen Freunden aus Berlin und freut euch mit uns ab jetzt sofort jede Minute auf die Nacht unseres Lebens. Mark Kinchen rockt mit uns und unseren Lieblingshomies von Blank die Funktion One im neuen Club der Halle – Das ist wie Weihnachten, WM-Titel, Mondlandung und das Erste Mal zusammen. Falls ihr die Aufregung nicht versteht, braucht ihr vielleicht ein bisschen Geschichtsunterricht: Mark Kinchens Karriere begann schon 1993 (da gab es übrigens noch fast kein Internet) in den USA mit den Nummer-Eins-Hits und heutigen All-Time-Classics „Burning“ und „Always“, die trotz Millionen Plays immer noch fresher sind als fabrikneue Air Max. Und obwohl seine Tracks mittlerweile bei unzähligen Laptop-DJs die Festplatte zumüllen, hat MK in der Szene niemals seine Glaubwürdigkeit als DJ und Produzent verloren. Während es zwischendurch in den Medien still um ihn wurde, tourte er jahrzehntelang durch die ganze Welt und spielte sich in wirklich jedem geilen Club auf der Welt die Seele aus seinem Astral-Leib. 2013 gelang ihm dann das Comeback des Jahres mit seinem Remix von Storm Queens Klassiker „Look right through“, der ihn nach 20 Jahren wieder an die Spitze der Charts katapultierte und ihm in Deutschland seinen berühmten Wankelmut-Remix einbrachte. Aber um ehrlich zu sein ist es unmöglich, hier jeden seiner Clubhits aufzuzählen oder die ganzen Mixtapes, auf die nicht nur seine Fans sondern selbst die berühmtesten DJs so sehnlich warten wie ein kleines Kind auf den Weihnachtsmann. Denn egal ob Tracks, Remixes, Podcast oder Live in der Booth: Egal was MK anfasst, es wird zu Gold. Außer er fasst Gold an, das wird zu MK.