• Ijoma Mangold bei Querfeldein Heidelberg

  • Mi, 14.11.2018 ab 20:00 Uhr
  • Karlstorbahnhof
    Am Karlstor 1
    69117 Heidelberg
Ijoma Mangold bei Querfeldein Heidelberg - Karlstorbahnhof - Heidelberg

Schreibt ein Kritiker einen Bestseller: Ijoma Mangold, Kulturkorrespondent der ZEIT und einer der bekanntesten Feuilletonisten des Landes, erzählt in „Das deutsche Krokodil“ seine Geschichte. Es ist die eines Jungen, der in den siebziger Jahren denkbar behütet in Dossenheim bei Heidelberg aufwächst – dort, wo „die Kraft der Wohlgeordnetheit“ so groß ist, „dass sie den Jungen und seine ungewöhnlichen Verhältnisse mühelos umhüllt.“ Ungewöhnlich ist aus Sicht des Jungen nicht nur sein Vorname, sondern auch die Abwesenheit desjenigen, dem er ihn verdankt: Seinen Vater, der nach dem Studium in Deutschland in sein Heimatland Nigeria zurückgekehrt war, sollte Mangold erst als Erwachsener kennen lernen.Ijoma Mangold beschreibt Fremdheit, ohne ein Opfernarrativ zu bemühen, und Normalität, ohne zu langweilen. Mit Querfeldein, der studentischen Initiative für Kunst, Kultur und Wissen, spricht Mangold über Vaterbeziehungen und Identitätsfragen, über Lokalkolorit und Literaturkritik, über Feuilletondebatten und das Zeitungssterben – und liest selbstverständlich auch aus seinem „deutschen Krokodil“.Einlass: 19 UhrEintritt: Pay What You Want