• Unhold

  • Sa, 16.03.2019 ab 21:00 Uhr
  • Alte Hackerei
    Alter Schlachthof 11a
    76131 Karlsruhe
Unhold - Alte Hackerei - Karlsruhe

Unhold - Here Is The BloodReviewDie Schweizer UNHOLD bleiben am Ball und packen nach Jahren der vorsichtigen Release-Politik – die Band wurde bereits 1992 gegründet – ihr fünftes Album aus. Das Vorgängeralbum „Towering“ (2015) überzeugte mit vielen guten Momenten, offenbarte allerdings in Sachen Sound und durchgängige Qualität Schwächen. Wie geht es mit „Here Is The Blood“ weiter?Verloren im Dickicht der Stil-Chimäre? „Here Is The Blood“ entknoten.UNHOLD vereinen Leichtigkeit und Schwere, Komplexität und Simplizität in überraschend eingängiger Art und Weise, sodass die beiden gegensätzlichen Pole näher aneinanderrücken. Die Gefahr für Hörer und Rezensenten ist dabei groß, hierbei verloren zu gehen. Denn UNHOLD kratzen an vielen Ecken, wirken dadurch etwas ruhelos und unstet. Gerade die erste Albumhälfte wechselt mit harten Schnitten zwischen stampfendem Sludge und rock-orientierten Momenten. Diese sind zwar jeweils hochwertig, passen aber nicht immer so ganz in das Erwartungskonzept des Hörers. Was ja durchaus positive sein kann. Fakt ist jedenfalls: Auch der Hörer muss am Ball bleiben, „Here Is The Blood“ aufmerksam folgen und das Album Stück für Stück entknoten. Ansonsten verfängt man sich im Dickicht dieser Stil-Chimäre.Ein zusätzlicher Ansatzpunkt für diese Vielseitigkeit ist der Gesang. Dieser wird von Mariam Wolf, die seit dem letzten Album dabei ist, und den beiden Gitarristen Thomas Tschuor und Philipp Thöni angeboten. Durch den vermehrten Einsatz Mariams Stimme rücken UNHOLD weiter in Richtung rockigerer Klänge. Und tatsächlich sind diese stark und zuweilen sogar eingängig.Unhold play regular live shows with bands such as Shrinebuilder, A Storm of Light, Zeal & Ardor, Zatokrev, Minsk, Crowbar, Torche, Coalesce, The Ocean, Ølten as well as Biohazard, Strife, From Ashes Rise and Sick Of It All in the earlier days.Mehr erfahrt Ihr unter https://www.unholdmusic.ch/