• Suite et poursuite

  • Fr, 02.11.2018 ab 19:00 Uhr
  • GEDOK Karlsruhe
    Markgrafenstraße 14
    76131 Karlsruhe
Suite et poursuite - GEDOK Karlsruhe - Karlsruhe

Suite et poursuiteMarie-Hélène H-DesrueMalerei / ZeichnungVernissage: Freitag, 02.11.2018. 19 UhrEinführung: Dr. Ursula Merkel, KunsthistorikerinMusikalische Begleitung: Michael Ariel Friedmann, HarfeAusstellungsort: GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe, Markgrafenstr.14 (Ecke Fritz-Erler-Str.), 76131 KarlsruheAusstellungsdauer: Sa. 03.11 – Sa. 24.11.2018Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 17 – 19 Uhr, Sa. + So. 14 – 16 UhrBegleitende Veranstaltungen:So. 04.11., 16 h: Verfolgt – verfemt – „verbrannt“ – Literatinnen unter der Nazi-Diktatur; Lesung aus Texten von Ruth Klüger und Alice Berend (Vera Morelli) sowie Annette Kolb (Franziska Joachim)Mi. 14.11., 19 h, Worträume III: Finissage mit der Künstlerin Samstag, 24.11. 2018, 18:30 h, Musik: Jogalo, SologitarreDie Malerin Marie-Hélène H-Desrue gibt mit dieser Ausstellung einen Einblick in den fortlaufenden Prozess ihrer Malerei und Bildfindung. Mit dem Titel spielt die Künstlerin auf ihre Arbeitsphilosophie, aber auch auf ihre Technik an: Inspiration gibt es nicht. Bilder entstehen aus wahrgenommem, skizziertem, geträumtem Mate-rial. Im Laufe der Arbeit - zuweilen von Jahren - reifen Formen und innere Land-schaften zu Bildern.In ihren „Zeitraum-Serien“, den „Fall-Bildern“, den Täuschungs- und Spiegelungsbildern, in der Unendlichkeit und im Fortlaufen des Runden ¬ verfolgt sie, fasziniert vom Bewegten und scheinbar Unzuverlässigen, eine Spur.In diesem Fortschreiten liegt kein Fortschritt, irgendwann steht man wieder am An-fang, denn wie der Dichter A. Guillevic schrieb: „L´horizon nous condamne au cercle“ (Der Horizont verdammt uns zum Kreis).GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe, Markgrafenstr.14 , 76131 Karlsruhe Haltestelle: Kronenplatzhttp://www.gedok-karlsruhe.de / gedok-karlsruhe@online.de Fon: ++49 (0) 721 / 37 41 37