• HSS/JGS Big Band

  • Mi, 01.06.2016 ab 19:00 Uhr
  • Theaterstübchen
    Jordanstr. 11
    34117 Kassel
HSS/JGS Big Band - Theaterstübchen - Kassel

KasselsKulturelleVielfalt 19:00 Uhr | Eintritt frei – um eine Spende wird gebetenund »Jazz-Combos der Jacob-Grimm-Schule«Es jazzt, soult und funkt nun schon seit mehr als 20 Jahren im Schulverbund von Jacob-Grimm-Schule und Heinrich-Schütz-Schule im Big Band Sound. Entstanden aus einem Projekt entwickelte sich seit 1993 das Ensemble zur Full-score-Besetzung, von Anfang an auch mit Gesang. Im Laufe der Jahre hat die Big Band an zahlreichen Wettbewerben und Projekten teilgenommen (u.a. „Battle of the Bands“, CD-Produktion „And so it goes“, Comenius-Projekte), Konzertfahrten führten das Ensemble ins europäische Ausland. Im Jahr 2013 übernahmen Lisa Sommerfeld und Bernd Trusheim die Leitung der Formation von deren Gründer Rainer Tigges. Sommerfeld wird zur Zeit von Rebecca Möller (u.a. bekannt von „Mikado Sphinx“) vertreten.Die Band präsentiert ein breites Repertoire von traditionellem Swing, über Musik von Michael Bublé bis zu Jazzrock- und Soulklassikern. Solistisch treten dabei immer wieder einzelne MusikerInnen aus den Sections und insbesondere die Vocalisten Alexandra Ulner und Fernando Morales hervor.Das Engagement der Schulen im Bereich der Popularmusik trägt maßgeblich zur Nachwuchsförderung und zur Vielfalt der Jazzszene in Kassel bei, nicht ohne Grund wird von einer „bemerkenswerten Talentschmiede“ (HNA) gesprochen. Ehemalige Schüler aus der Big Band der HSS/JGS, der Jazzband der JGS sowie aus Chor und Orchester entwickelten eigene Projekte: Bernhard Schüler ist international mit „Triosence“ erfolgreich (laut STERN „die neuen jungen Gesichter des deutschen Jazz“); das Album „Free“ der Singer/Songwriterin Nicole Jukic wurde von der Deutschen Popstiftung als bestes, englischsprachiges Album 2011 ausgezeichnet; das „Jentzen Groh Sommerfeld Trio“ ist weit über die Grenzen Kassels hinaus bekannt geworden und gilt als „absoluter Geheimtipp“ (nrwjazz.net). Und natürlich Clemens Rehbein und Philipp Dausch, die 2012 ihr Abitur an der JGS machten und als Duo „Milky Chance“ weltweit unterwegs sind.Vor dem Auftritt der Big Band gibt es Kostproben der Jazz-Combo der JGS, die unter der Leitung von Gunther Fuhr mit originellen Latin- und Jazz-Arrangements aufwartet. Außerdem zeigt sich ein schülergeleitetes Ensemble mit großem Potential, das im letzten Jahr mit seinem Projekt „Kunst, die klingt“ Preisträger beim Kreativwettbewerb der Kasseler Musiktage war.