• Rey Valencia & Urban Beyer Duo (CHI, KS)

  • Do, 23.10.2014 ab 20:30 Uhr
  • Kulturzentrum Schlachthof Kassel
    Mombachstraße 10-12
    34127 Kassel
Rey Valencia & Urban Beyer Duo (CHI, KS) - Kulturzentrum Schlachthof Kassel - Kassel

Latinmusic & Entertainment CD Release "Café del Sur" Anschl. Party mit den Künstlern in der Kneipe

Rey Valencia und Urban Beyer setzen sich bei ihrem Duo-Projekt mit lateinamerikanischen Klassikern, in denen sich der gesamte Kontinent von seiner romantischen, melancholischen und auch lebendigen Seite widerspiegelt, glanzvoll in Szene. Eindrucksvoll zeigt Rey seine Qualitäten als Balladensänger – eine Kunst, die von wenigen beherrscht wird. Urban ergänzt den Gesang, indem er sich mit Leichtigkeit zwischen eleganter Begleitung und ausgelassener Jazz-Improvisation bewegt.

In ihrem Repertoire präsentieren die Künstler eine große stilistische Vielfalt: sie begegnen den klassischen Boleros, Tangos, Balladen und Cha-Cha-Cha und schaffen es, mit ihren eigenen Arrangements dieser wunderbaren Musik eine individuelle Note zu geben.

"...Urban Beyer am Flügel und Rey Valencia am Mikrofon – ein prächtiges Duo hat sich da gefunden..." (HNA Kultur, 28.12.2013)

Über uns:

Rey Valencia - Bereits als Sechsjähriger gewann Rey Valencia Gesangswettbewerbe bei überregionalen Festivals in seinem Heimatland Chile. Dort begann er auch sein Musikpädagogik-Studium, welches er Anfang der 90er Jahre in Deutschland fortsetzte. In der deutschen Salsaszene ist er als gefragter Lead-Sänger mit zahlreichen Bands unterwegs, darunter "Havana","Salsamania", "Sexteto Rumbón", "Grupo Salsón", "Orquesta Tropical" und "Salsafeeling".

Die Duo Besetzung mit Urban Beyer gibt ihm die Möglichkeit, die klassische lateinamerikanische Musik mit all ihren Feinheiten und Nuancen in größtmöglicher musikalischer Freiheit zu interpretieren.

http://reyvalencia.com/

Urban Beyer - Durch ein Louis-Armstrong-Album wurde Urban Beyer, ebenfalls sechsjährig, unheilbar mit dem Jazz-Virus infiziert. Am Familienklavier wurde bald alles, was gefiel, ohne Rücksicht auf Werktreue den eigenen Interpretationen unterzogen.

Ausgerechnet in Paris entflammte eine kolumbianische Liebe und in deren Folge eine Liebe zur Salsa, zur lateinamerikanischen Kultur und zur spanischen Sprache. Seitdem spielt er mit wachsender Begeisterung in kleinen und großen Latin-Formationen: "La Esencia", "Havana", "Alka Salza", "Señor Coconut" und natürlich im Duo mit Rey Valencia.

Einlass 19:30 Uhr Beginn 20:30 Uhr VvK & ermäßigt: 12,-€ (+ Geb.) / Ak: 15,-€