• „Stadtvisionale“ zu Gast in Kassel | BALi Kinos

  • Mi, 14.11.2018 ab 15:15 Uhr
  • Kasseler Dokfest
    Goethestrasse 31
    34119 Kassel
„Stadtvisionale“ zu Gast in Kassel | BALi Kinos - Kasseler Dokfest - Kassel

„Stadtvisionale“ zu Gast in Kassel.Wohnrevolution – Künstlerische Kurzfilme zum Wohnen.Ein Projekt der Evangelischen Akademie Frankfurt.Vorgestellt von Christian Kaufmann.Im September 2014 startete die Evangelische Akademie Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Juryvorsitzenden der Evangelischen Filmarbeit und der Evangelischen Medienzentrale in Frankfurt ein neues Format unter dem Titel „Stadtvisionale“. Kreiert wurde eine Plattform, die sich dem künstlerischen Kurzfilm widmen soll. Thematisch richtet sich die Stadtvisionale in regelmäßigem Turnus auf den urbanen Kontext aus. Sie spricht planerische wie gesellschaftliche Fragen an, die das gegenwärtige, wie das zukünftige Zusammenleben in der Stadt berühren, aber auch generelle Fragen streifen, wie die aktuelle Verschiebung von privat und öffentlich.Da an der Akademie sowohl das Thema der Entwicklung urbaner Räume wie auch die Filmarbeit verortet sind, reizt es uns, beide Themenbereiche zusammenzubringen und den künstlerisch-filmischen Blick auf die Stadt zu untersuchen, neue und ungewohnte Perspektiven zu erfahren. Das Kasseler Dokfest zeigt eine Auswahl des Programms "Wohnrevolution - Künstlerische Kurzfilme zum Wohnen" aus dem Jahr 2018. Die Auswahl konzentriert sich auf experimentellere Arbeiten von 9 deutschen Künstlern.In September 2014, the Protestant Academy Frankfurt initiated a new format called "Stadtvisionale" in collaboration with the head of the Evangelische Filmarbeit's jury and the Evangelische Medienzentrale. They created a platform devoted to short artistic films within an urban context. It addresses societal as well as planning issues touching on present and future life in cities. But they also touch on more general questions such as the current shift from the private to the public. The "Stadtvisionale" brings together the development of urban spaces and film, thereby examining the city from an art film perspective, in order to experience new and unfamiliar viewpoints. A selection of the 2018 program “Residence Revolution - artistic short films about living” will be shown at the Kassel Dokfest, with the selection focusing on more experimental works by 9 national artists.Keszthely / Susa Templin / 7' Nina K. / Anna Fechtig / 4' State of the City /Levent Kunt / 10' Surface of Safety (Teil der Filmreihe: Places of Safety) /Sandra Weber / 2' Wohnhaft / Bernhard Marsch / 10' eingespielt / Lilli Lambert, Louisa Marie Nübel / 6' Als einer vom Kölnberg ... / Beate Gördes / 3' Zwang (Duress) / Masha Novikova / 14' Flurstrasse 2 / Rupert Jörg / 9' Dialekt / Nikola Kaloyanov / 7' Über den Dingen / Florian Schurz / 13'(11 Filme, 85 Min.)