• Klavierkonzert Teil 1: Lubomyr Melnyk

  • So, 20.03.2016 ab 18:00 Uhr
  • ARM
    Werner Hilpert Straße 22
    34117 Kassel
Klavierkonzert Teil 1: Lubomyr Melnyk - ARM - Kassel

LUBOMYR MELNYK // UKRAINE/KANADASUPPORT: GERIBE BARMAN & DAVID GERLACHAK: 14,- (7€ FÜR SCHÜLER UND STUDENTEN)NUR ABENDKASSE! KEIN VORVERKAUF!Reservierung nicht nötig, aber möglich unter:reservierung@weinkirche-festkeller.de Klavierkonzerte in der WeinkircheGenre: Continuous Music (Minimal, Jazz, Klassik)Einlass: 18:00 UhrBeginn 18:30 UhrLubomyr Melnyk ist ein wahrer Pionier, der neue Pfade für zeitgenössische Musik erkundet. Klassisch ausgebildet und stark beeinflusst von der Minimalisten-Bewegung in den frühen Siebzigern, hat der ukrainische Pianist eine ganz eigene Sprache für das Klavier entwickelt – benannt nach dem Prinzip einen kontinuierlichen, ungebrochenen Klangfluss aufrecht zu erhalten. Melnyk zeigt eine außergewöhnliche Hingabe zu seinem Instrument, stets bestrebt neue Arten der Komposition von Musik in kontinuierlicher Form zu entdecken. Seinen Fokus legt er hierbei ebenso stark auf den eigentlichen Klang des Klaviers wie auf die Harmonien und Melodien der Komposition.Rasante und komplexe Notenmuster machten Lubomyr zu einem der schnellsten Konzertpianisten der Welt. Mit seiner virtuosen Spielweise formt er Obertöne, die verschmelzen, kollidieren oder in seltenen Momenten sogar neue Melodien entstehen lassen, und damit die Komposition jenseits ihrer ursprünglichen Form weiter gestalten. Dies zu bewerkstelligen erfordert eine spezielle Technik, die es Melnyk Jahre gebraucht hat sie zu meistern. Seine raren Liveauftritte sind ein nahezu sinneserweiterndes Erlebnis.Die beiden Pianisten werden an beiden Abenden von dem Duo Geribe Barman (Vocals) & David Gerlach (Piano) unterstützt, welche die Konzerte mit bekannten Jazznummern eröffnen werden.Die Sängerin Geribe Barman (Bebra) arbeitet seit ca. drei Jahren mit dem angehenden Jungpianisten zusammen, der noch in diesem Jahr versuchen möchte, einen Studiengang in Richtung Populäre Musik/Jazzmusik im Hauptfach Klavier zu beginnen. Barmans aramäische Herkunft macht ihre Musik zu etwas sehr Natürlichem – ihr Markenzeichen ist eine helle, klare Stimme mit Wiedererkennungswert. Neben einem großen Repertoire an westlicher Musik wie Jazz und Pop, singt sie bei zahlreichen Veranstaltungen auch traditionelle Musik aus ihrer Heimat.---ZU TEIL 2: Klavierkonzert Teil 2: Stefan Kling