• Collectif Jeune Cinéma | BALi Kinos

  • Sa, 17.11.2018 ab 13:30 Uhr
  • Kasseler Dokfest
    Goethestrasse 31
    34119 Kassel
Collectif Jeune Cinéma | BALi Kinos - Kasseler Dokfest - Kassel

Collectif Jeune Cinéma : An den Grenzen des experimentellen Kinosvorgestellt von Théo DeliyannisDas Collectif Jeune Cinéma wurde Anfang der 1970er Jahre mit dem Ziel gegründet, die Verbreitung von experimentellen Filmen und ungewöhnlichen audiovisuellen Arbeiten zu fördern. In Anlehnung an die New Yorker Filmmakers' Coop schlossen sich verschiedene Filmschaffende und Künstler/innen beim Festival international du Jeune Cinéma de Hyères 1971 zusammen, um gemeinschaftlich Ihre Filme zu verleihen und vorzuführen. In diesem Rahmen wurden monatliche Vorführungen an verschiedenen Orten organisiert und 1999 das Paris Festival for Different and Experimental Cinema gegründet. Das Kollektiv unterhält auch heute noch enge Beziehungen zu den vertretenen Künstler/innen. Aktuell vertreibt das CJC ca. 1.300 Arbeiten von über 350 Filmschaffenden, darunter namenhafte Personen wie Jean Genet, Robert Todd, Patrice Enard, Camilo Restrepo, Marie Losier und Salomé Lamas. Neben seiner Arbeit als Filmarchiv und Festivalorganisation engagiert sich das CJC auch als Herausgeber und fördert Publikationen, die sich mit experimentellem und avantgarde Kino beschäftigten, darunter eigene Magazine wie das Cinéma Différent, erschienen von 1976 bis 1980 und étoilements erschienen von 2007 bis 2011.Collectif Jeune Cinéma : At the Margins of Experimental Cinemapresented by Théo DeliyannisCollectif Jeune Cinéma, founded in 1971, promotes visual experimental practices including the distribution of experimental cinema, regular monthly screenings and the yearly Paris Festival for Different and Experimental Cinema. In the past, CJC also published two magazines dedicated to experimental cinema (Cinéma Diffrent (1976 to 1980) and étoilements (2007 to 2011)), and is still promoting written production on experimental practices through its Festival catalog. CJC was founded on the model of the New York Filmmakers' Coop by the filmmakers that were attending the Hyères festival in 1971. They decided, through this cooperative, that they would distribute their work together, in opposition to the usual commercial film distribution methods. Nowadays, CJC still follows that same idea. CJC's catalog includes more than 1,300 films from more than 350 filmmakers, and is still counting.Une oeuvre (A Work) / Maurice Lemaître / 13' Jemina, fille des montagnes (Jemina, the Mountain Girl) / Anielle Weinberger / 9' Le cinéma en deux (Cinema in Half) / Patrice Énard / 7' Patches of Snow in July / 8' Братство навсегда (Forever Bro) / Alexander Isaenko / 7' Peinture de Pietri Karateka (Painting of Pietri Karateka) / Florian Maricourt / 13'Signale-toi en silence (Report Yourself Silently) / Anaïs Tohé Commaret / 6' Exile / Robert Todd / 13'(8 Filme, 76 Min.)