• Opening / Miriam Del Seppia

  • Fr, 09.11.2018 ab 19:00 Uhr
  • Galerie Rasch / Kassel
    Frankfurter Str. 72
    34121 Kassel
Opening / Miriam Del Seppia - Galerie Rasch / Kassel - Kassel

Miriam Del SeppiaFROM EYES, FROM SKIN, FROM SILENCE, FROM WATER9.11.-25.11.2018Opening 9.11.18 / 19h“Der konkrete und sichtbare menschliche Körper steht in einem präzisem und definiertem Dialog mit der sichtbaren Realität.Körperlichkeit und Konkretheit sind ein Behältnis für einen Inhalt, welcher unsicher ist und mit dem sie eine Einheit bilden. Sie sollten zu einem unsichtbarem Bild bezüglich der Realität des Menschen führen. Die Materie bedeckt eine andere Materie als sich selbst. Meine Augen und meine Haut streben nach Koexistenz von Stärke und Zerbrechlichkeit, Kraft und Verwundbarkeit. Sie suchen den Punkt, wo die Materie zu kollabieren scheint und sich dann wieder erhebt. Wo sie eine Form annimmt, um sich anschließend dagegen aufzulehnen. Wo sie verschwindet, hinterlässt sie eine Spur von sich und wird in einer neuen Form wiedergeboren. Ich wundere mich über die Bewegungen zwischen der Ungewissheit und der Gewissheit und darüber, dass sich Menschen standig im Wandel befinden.”“The concrete and visible human body is in a clear and defined dialogue with the visible reality.Corporeality and physicality are containers of something more uncertain, with which they constitute a unity. They are mediums of an invisible image concerning the reality of the human being.The matter covers another matter, different from itself. My eyes and my skin seek the coexistance of strenght and fragility, vigour and vulnerability. They seek the point where the material seems to collapse and then raise again. Where it acquire a form and then resist it. Where it disappears leaving a trace of itself and then reborn in new form. I am amazed at the human change, and at the continuous movement between the uncertainty and the certainty.”