• "Enter at own Risk"

  • Mo, 21.07.2014 ab 20:00 Uhr
  • bühne der Kulturen
    Platenstraße 32
    50825 Cologne
"Enter at own Risk" - bühne der Kulturen - Köln

Ein Gerichtsverfahren in einer möglichen Zukunft. Flucht, Grenzschutz, Schuld als Eckpunkte bei der Suche nach der Wahrheit über die Grenzen Europas: Das ist die Rahmenerzählung des transdisziplinären Stücks „Enter at own Risk“.

50 junge Künstler_innen aus Frankreich, Italien, England, der Türkei, Litauen, den Niederlanden, Rumänien, Griechenland und Deutschland arbeiten seit Juni 2014 online und in einer gemeinsamen Residency an der Frage: Was bedeutet „Offenes Europa“, was bedeutet „Festung Europa“ für uns? Im Rahmen des Projekts „The ROOTS & ROUTES Experience 2014“ entsteht dabei unter künstlerischer Leitung von Massimo Tuveri das Stück „Enter at own Risk“.

„Enter at own Risk“ setzt sich mit dem hochaktuellen und jüngst durch die Europawahl und den Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2014 wieder auflodernden Thema Festung Europa auseinander, dem sich die jungen Künstler_innen aus den Disziplinen Tanz, Musik, Schauspiel und Multimedia multiperspektivisch annähern. Vielseitige Blickwinkel entstehen dabei nicht nur über die Verflechtung verschiedener künstlerischer Sprachen. Durch die Zusammensetzung des Ensembles prallen Perspektiven aus den unterschiedlichen Himmelsrichtungen und Grenzen Europas aufeinander, werden ergänzt um die Betrachtungsweise junger Menschen aus der Türkei und handeln über den Plot ein Stück gemeinsamen Weges aus.

Am 21. und 22. Juli wird die transdisziplinäre Performance jeweils um 20:00 im Arkadaş Theater – Bühne der Kulturen in Köln-Ehrenfeld aufgeführt.

A trial in a possible future. Escape, frontier-defense and guilt as vertexes in the search of truth about the borders of Europe – this is the frame story of the transdisciplinary performance "Enter at own Risk".

50 young artists from France, Italy, the UK, Turkey, Lithuania, the Netherlands, Romania, Greece and Germany have been working together since June 2014, online and during a creative residency, to give artistic answers on the questions: What does an "open Europe", what does "Fortress Europe" mean to us? Within the exchange project "The ROOTS & ROUTES Experience 2014", lead by artistic director Massimo Tuveri, the performance "Enter at own Risk" will be created.

"Enter at own Risk" deals with the highly topical issue of Fortress Europe, recently revitalized through the European Elections and the World Refugee Day on June 20th. The young artists will approach this issue in a multidimensional way by means of dance, music, theatre and multimedia. A diversity of perspectives will not only arise from the interlacing of different artistic languages; the ensembles' composition itself will bring in perspectives from Europe's various orientations and borders, to be complemented by the points of view of young people from Turkey. By jointly creating the performance's plot, the artists will negotiate a piece of a common way.

On July 21st and 22nd, the transdisicplinary performance will be presented live on stage at Arkadaş Theater – Bühne der Kulturen in Köln-Ehrenfeld at 20:00 CET.