• Fotoausstellung "BLUES HEADS" Vernissage

  • So, 06.12.2015 ab 14:00 Uhr
  • Konzerte - Kantine & Yard Club
    Neusser Landstr. 2
    50735 Cologne
Fotoausstellung "BLUES HEADS" Vernissage - Konzerte - Kantine & Yard Club - Köln

Im Focus der Ausstellung stehen Fotos des Fotografen Frank Wesp aka Rockograph. Schon seit 2 Jahren finden im Yard Club Konzerte unter dem Motto „Blues Power Cologne“ statt. In diesen 2 Jahren spielten bis jetzt mehr als 50 Bands aus dem Genre Blues/Blues Rock im Yard Club. Größere Acts wie John Mayall, Robert Cray und Robben Ford spielten in der Kantine. Bei den bekannteren Bands in der Kantine heißt es für den Fotografen: no flash and only the first 3 songs. Das war´s dann. Da kann man sicher sein, dass man die Musiker nicht schwitzen sieht. Im Yard Club sieht das anders aus. Die Bands freuen sich, dass ein Fotograf da ist, und der Fotograf kann machen, was er will, bis auf das no flash während der Show. Der Blitz kommt erst Back Stage vor oder nach dem Konzert zum Einsatz, wenn Frank dort die Musiker mit seinem Mobile Studio einzeln und als Gruppe porträtiert. Dabei lernt man sich näher kennen, tauscht Kontaktdaten aus, um sich in Zukunft nicht aus den Augen zu verlieren. Seit 2 Jahren ist Frank Wesp, der Rockograph, bei fast jedem Konzert dabei. Die Bilder von ihm sind kompromisslos: Man liebt sie oder man hasst sie. Schwarz Weiß mit gnadenlosen Kontrasten, kein Weichzeichner um etwas zu verschleiern, keine Farben. Er ist Farbenblind, er ist süchtig. Er sammelt nicht nur Bilder. Er hat Gitarren, Schlagzeugfelle, Gitarrengurte, Effektgeräte und sonstige Musik Utensilien mit den Unterschriften der Musiker. Auf Facebook bekommt er viele „Likes“ für seine Fotos nicht nur von Musikern. Was wäre eine Patty Smith ohne Robert Mapplethorpe oder die Beatles ohne Astrid Kirchherr. Fotograf und Musiker erleben sich in einer stetigen kreativen Abhängigkeit, die sie weitertreibt, ohne irgendwelchen ökonomischen Zwängen ausgesetzt zu sein. Trotzdem ist die Ausstellung auch eine Verkaufsausstellung, und vielleicht findet der eine oder andere Fan ja ein tolles Bild von einem seiner Lieblingsmusiker. Gleichzeitig zur Ausstellung werden zum ersten Mal die Interviews gezeigt, die Marcus Neu, Booker und Production Manager der Kantine und des Yard Clubs, auf der Couch im roten Salon, dem Back Stage Raum, unter dem Motto „Cologne Blues Couch Questions“ mit den meisten der Musiker geführt hat. Das sind keine Gespräche über Musik und Karriere, Gitarren oder Effektgeräte, sondern eher Fragen, die man sonst so nicht fragt. Lasst euch überraschen.
Zur Ausstellungseröffnung wird der Kölner Kult Bluesmusiker Richard Bargel mit seinem Band Kollegen von Dead Slow Stampede, Fabio Nettekoven, ein kleines akustisches Set spielen. Danach kann man sich den Soundcheck von dem Trio mit Chris Spedding an der Gitarre anhören, und wenn man Lust hat, kann man dann auch noch dieses Konzert im Yard Club mitmachen. Zur Finissage am Sonntag, den 3.1.2016 wird noch einmal gesondert eingeladen. Dort werden dann einige musikalische Utensilien, wie z.B. unterschriebene CDs, LPs, T-Shirts etc. verlost werden.