• PLUSHMUSIC V: Delbecq Solo & Stelzen bei Reuth im Loft + Festivalcoda mit Überraschungsgästen

  • Sa, 15.11.2014 ab 20:30 Uhr
  • LOFT Köln
    Wissmannstr. 30
    50823 Cologne
PLUSHMUSIC V: Delbecq Solo & Stelzen bei Reuth im Loft + Festivalcoda mit Überraschungsgästen - LOFT Köln - Köln

Benoit Delbecq - piano

Henry Schneider - Nagelkopf Geige, Gareth Lubbe - viola

Zum fünften Mal wird das Plushmusic Festival in Loft unter der künstlerischen Leitung von Hayden Chisholm stattfinden. Immer Genre-übergreifen bringt das Festival wichtige internationale Interpreten und Improvisatoren nach Köln. Dieses Jahr wird der französische Pianist und Komponist Benoit Delbecq im Mittelpunkt stehen und sich in 3 verschiedenen Besetzungen präsentieren

Delbecq Solo

Benoit Delbecq - piano

Am letzten Abend dürfen wir den Haupt Festival Gast in der reinsten Form genießen- als Solist. Schon zwei preisgekrönte Solo Aufnahmen hat Delbecq herausgebracht, Nu-turn (2003) und Circles and Calligrams (2010). Heute Abend wird er sein neues Programm vorstellen.

Benoit Delbecq Der 1966 in Paris geborene Pianist Benoit Delbecq steht im Mittelpunkt des Festivals. Die New York Times hat neulich über ihn geschrieben: "an original and unconventional pianist who expertly invents a serene music". Vor vielen Jahren hat er noch bei Mal Waldron, Muhal Richard Abrams und Steve Coleman gespielt. Nun zählt er zu den innovativsten modernen Pianisten Europas. Neben seinen Solo Performances leitet Benoit diversen Duos, Trios, und Quartetts. Im Loft wird er seine "Working Band" vorstellen und uns ein Solo Konzert und ein "first encounter" anbieten.

Stelzen bei Reuth im Loft

Henry Schneider - Nagelkopf Geige, Gareth Lubbe - viola

Seit mehr als 20 Jahren leitet Gewandthaus Orchester Bratscher Henry Schneider die "Festspiele Stelzen bei Reuth" die nun fast legendären Status bei den Fans haben. Klangobjekte, Improvisierte und Klassische Musik mischen sich in der riesigen (von Schneider gebauten) Scheune auf dem Land im Vogtland. Heute Abend tritt er mit Gareth Lubbe auf, der schon häufig im Loft zu Gast war. Improvisation, fremde Klangkörper, Obertongesang - das Duo der beiden Bratschen Kollegen des Leipziger Gewandhaus Orchesters nimmt viele Formen an.

Henry Schneider 1955 in Gefell geboren, studierte 1973 bis 1979 bei Uta Vincze Bratsche an der Weimarer Hochschule für Musik. Seit 1979 ist er Mitglied des Gewandhausorchesters Leipzig. 1993 gründete er die jetzt legendären Stelzenfestspiele Bei Reuth, die alljährlich im Sommer stattfinden.

Gareth Lubbe wurde 1976 in Johannesburg geboren. Seine Vorfahren kamen vor so langer Zeit nach Südafrika, dass nicht mehr zu klären ist, ob der Nachname deutsche oder niederländische Wurzeln hat. Nach dem Besuch der Kunstschule in Pretoria ging Lubbe mit 19 Jahren nach Deutschland, um in Köln Violine und Lübeck Viola zu studieren. Ab 2007 war er Solo-Bratscher des Gewandhausorchesters Leipzig. Nun ist es Professor für Bratsche an der Folkwang Hochschule in Essen. Nicht zuletzt begeistert er mit seinem Obertongesang.

Festival Coda mit Überraschungs Gästen