• Giant Sand

  • So, 22.11.2015 ab 19:00 Uhr
  • Konzerte - Kantine & Yard Club
    Neusser Landstr. 2
    50735 Cologne
Giant Sand - Konzerte - Kantine & Yard Club - Köln

Die Jubiläumstour der legendären Americana-Band um Mastermind Howe Gelb. GIANT³ SAND meldeten sich am 8.Mai mit ihrem brandneuen Album „Heartbreak Pass“ zurück, das wie auch Howe Gelb’s Soloalbum „The Coincidentalist“ auf dem amerikanischen Label New West Records erscheint und dessen gewohnt ungewöhnliche Songs und Sounds neben Gelb’s Songwriting und unverwechselbare Stimme auch durch zahlreiche Gäste wie u.a. Steve Shelley (Sonic Youth) und John Parish (PJ Harvey) geprägt sind. Die Kult-Band GIANT³ SAND feiert mit dem neuen Album zudem 30-jähriges Jubiläum. Die Mischung aus „dusty alt-folk, desert-rock and jazzy lounge piano“-Klängen erzählt die Geschichte der Band und ihren charismatischen Frontmann Howe Gelb. Gelb beschreibt das Album folgendermaßen: „There are 3 volumes of 15 songs here representing living 2 lives for 30 years. Don’t do the math. It doesn’t figure. The 1st volume is a loud and lucky abandon, as if there’s no choice. The 2nd volume is more heady, steady and direct, what they call Americana these days. The 3rd volume is the heart in constant turmoil from the effect of crossing the pond way too often, the blessed curse of the indie transponder“. Das Album wurde von Howe Gelb selber produziert, der u.a. bereits als Produzent mit KT Tunstall und Sylvie Simmons arbeitete und enthält einige bemerkenswerte Gastauftritte von z.B. Jason Lytle von Granddaddy, Steve Shelley von Sonic Youth, Grant-Lee Phillips, Maggie Björklund die u.a. bei Jack White Pedalsteel spielt, Lovely Quinces, Isle DeLange und JB Meijers von den Eurovision 2014-Zweiten Common Linnets, dem außergewöhnlichen italienischen Superstar Vinicio Capossela, Giant Sand’s Mitglied der 80er Paula Jean Brown und John Parish, der das Album mischte und vor allem durch seine Arbeit mit PJ Harvey bekannt sein dürfte. Außerdem zu hören, Winston Watson, der Giant Sand Schlagzeuger der Erstbesetzung, der dann u.a. mit Bob Dylan und Alice Cooper unterwegs war. Das aktuelle Line-Up besteht aus einem flexiblen Nukleus um Gelb aus Thøger Lund, Gabriel Sullivan, Brian Lopez, Jon Villa, Peter Dombernowsky, Nikolaj Heyman, Anders Pedersen, Iris Jakobsen und Asger Christiansen, die wie auf der Bühne auch bei den Aufnahmen zum neuen Album an verschiedensten Instrumenten und wechselnden Rollen mitwirken. GIANT³ SAND werden ihre neuen Songs das erste Mal auf dem SXSW-Festival in Austin, Texas vorstellen. Im Frühling ist zunächst Frontmann Howe Gelb zusammen mit Grant Lee Phillips in Deutschland und der Schweiz unterwegs, im Mai folgt die GIANT³ SAND Tour mit kompletter Band, auf der, neben vielen Terminen in Deutschland und der Schweiz, auch einige Festivals wie dem Primavera in Barcelona und Porto auf dem Programm stehen. “Kommerziell erfolgreich zu sein, macht eher mehr Probleme, als dass es das Leben verbessert”, erklärt Howe Gelb. “Man sollte in der Lage sein, Haken zu schlagen”. Eine Einstellung, die sich durch sein Werk zieht und die ihm den Titel ‘graue Eminenz des US-amerikanischen Gitarrenundergrounds’ eingebracht hat.