• Stefan Schultze – Simon Rose

  • Fr, 13.11.2015 ab 20:30 Uhr
  • LOFT Köln
    Wissmannstr. 30
    50823 Cologne
Stefan Schultze – Simon Rose - LOFT Köln - Köln

Stefan Schultze - piano, Simon Rose - sax

SOLO STEFAN SCHULTZE

Stefan Schultze – piano

Ausschnitte aus dem Solo-Programm „Sound Habitats“

In einer Reise durch vielfältige Klanglandschaften kreiert Stefan Schultze in seinen Kompositionen Hörbilder. Durch Innehalten, Beschleunigung, Verlangsamung und Überlagerung der Zeit entstehen teils organisch fließende, teils statisch elektronisch anmutende Muster.

SOLO SIMON ROSE

Simon Rose - barit.sax, as.

Ausschnitte aus dem Solo-Programm „Schmetterling“

„The second set was Simon Rose’s solo on both baritone and alto… recently represented in a beautifully recorded solo album on baritone: ‘Schmetterling.’… Rose gifted the audience with a beautiful performance, full of nuances, circular breathing and soemthong like a theatrical attitude, but very near the essence and far from rhetoric.“ Gian Paolo Galasi

DUO SIMON ROSE / STEFAN SCHULTZE

Simon Rose - barit.sax, as., Stefan Schultze - prepared piano

CD-Präsentation „The Ten Thousand Things“

Hier treffen zwei Künstler aufeinander, die eins gemeinsam haben: den leidenschaftlichen Willen, improvisierend bis in die Mikrobestandteile des Klangs vorzudringen und dabei ihre Instrumente fast physisch erfahrbar zu machen. Rose befreit seine Musik von allem Überflüssigen. Für ihn gilt allein die Sprache seines Instruments, die fast urzeitlich anmutet und auf schiere freiliegende Emotion reduziert ist. Wie hochschießende Lava lässt der in Berlin lebende Brite seine Töne zerspratzen, schraubt sie atemlos hoch bis in die heisersten Obertöne und gellendsten Schreie, lässt sie klagen, knurren, fauchen, blöken, stottern und hämmern. Mit Stefan Schultze und seinem präparierten Klavier trifft Rose auf einen ebenso rastlosen Erforscher von Klangerzeugung. Nach dem WDR-Jazzpreis für Komposition zieht es Schultze in die freie Improvisation, um die Möglichkeiten seines Instruments zu erweitern und wie ein Alchimist mit Klang, Ton und Geräusch experimentierend Neues zu entdecken.

http://www.simonrose.org/

http://www.stefanschultze.com/