• 05.05. – 07.05. // Acting Accomplices // Der Freund krank

  • Do, 07.05.2015 ab 20:30 Uhr
  • ORANGERIE - THEATER IM VOLKSGARTEN
    Volksgartenstrasse 25
    50677 Cologne
05.05. – 07.05. // Acting Accomplices // Der Freund krank - ORANGERIE - THEATER IM VOLKSGARTEN - Köln

Theater

DI 05.05. / 20.30 h MI 06.05. / 20.30 h DO 07.05. / 20.30 h

Eintritt: 16 Euro, 10 Euro ermäßigt, 3 Euro mit Köln-Pass

DER FREUND KRANK von Nis-Momme Stockmann

Blog zum Stück: http://www.derfreundkrank.tumblr.com/

Nächster Spielblock: 5. bis 7. Mai 2015, jeweils um 20:30!

„Mit Hingabe spielen die Acting Accomplices den ganzen Facettenreichtum der Sprache aus. Ändert sich der Ton nur um eine zarte Nuance, geht es von hinreißend komisch rasant wieder direkt an den Abgrund der Menschheit. [...] Die verschiedenen Theatermittel machen diese herausragende Inszenierung von „Der Freund krank" sehr spielerisch - verkleinern jedoch nicht ihre dramatischen Möglichkeiten. Im Gegenteil. Sie ermöglichen ein intensives, zeitgenössisches Erzählen, das unseren Empfindungen im Heute absolut gerecht wird."

(Auszug aus der Laudatio zur Verleihung des Kölner Theaterpreises 2014 von Jurymitglied Henriette Westphal)

Ein Mann in den Dreißigern kehrt zurück in seinen »unglamourösen« Heimatort. Sein Jugendfreund Mirko ist verrückt geworden. Mirkos Frau Nora, in die der Heimkehrende einst verliebt war, pflegt den Kranken, von dem sie ein Kind erwartet. Der Ort selbst krankt am Strukturwandel. Das Aroma-Werk wird abgebaut. Stattdessen kommt die Autobahn. Der Mann bleibt trotz allem da. Ihn hält eine Mischung aus Sehnsucht und Schuldgefühl - denn auch er profitiert vom Ausverkauf des Ortes. Nis-Momme Stockmanns neues Werk ist ein neoromantisches Epos, in dem ein zerrissenes Ich zwischen Selbst- und Weltanklage taumelt. Anscheinend beiläufig legt Stockmann damit deutsche Zustände und Zwänge offen.

Eine Produktion der Acting Accomplices 2014. http://www.actingaccomplices.de/ Gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Regie: Thomas Ulrich Dramaturgie: Sarah Youssef Bühne: Matthias Demmer Kostüm: Nina Wellens Regieassistenz: Hanna Vormstein Animation: Hedda Schattanik Design: Günes Aksoy, German Arefjev und Marc-Daniel Karkowsky Sounddesign: Julius Richter PR: Angela Krumpholz Es spielen: Jean Paul Baeck, Jonas Baeck, Marius Bechen, Lisa Bihl

Eintritt: 16 Euro / 10 Euro ermäßigt / 3 Euro mit „Köln-Pass“ Kartentel.: 0221 952 27 08