• Daniel Schreiber: Nüchtern. Über das Trinken und das Glück

  • Do, 19.02.2015 ab 19:30 Uhr
  • Literaturhaus Köln
    Großer Griechenmarkt 39
    50676 Cologne
Daniel Schreiber: Nüchtern. Über das Trinken und das Glück - Literaturhaus Köln - Köln

»Abhängigkeit ist eine Krankheit, die einem sagt, dass man sie nicht hat. Einem selbst und allen anderen.« Der 1977 geborene Journalist Daniel Schreiber erzählt in seinem Buch Nüchtern. Über das Trinken und das Glück (Hanser Berlin) davon, wie der Alkohol zunächst Begleiter und später zunehmend bestimmend für sein Leben wurde. Mit analytischem Blick und ohne erhobenen Zeigefinger berichtet Schreiber von eigenen Erfahrungen mit der Krankheit Alkoholismus und stellt diesen ein Sittenbild des Umgangs mit Alkohol in Deutschland gegenüber. Auf unterhaltsame Weise schärft er die Wahrnehmung seiner Leserinnen und Leser – und stellt dabei eine Frage in den Mittelpunkt: Warum gestattet sich unsere Gesellschaft die Droge Alkohol und stigmatisiert diejenigen, die damit nicht umgehen können? Daniel Schreiber arbeitete als Redakteur für Monopol und Cicero und ist seit 2013 wieder freier Autor. Der Journalist Christoph Ohrem führt das Gespräch.

© Olaf Blecker