• Die Mobile Literatur Guerilla präsentiert: Sternzeit 2015.02-27

  • Do, 30.04.2015 ab 20:00 Uhr
  • Café Central Köln
    Jüliche Straße 1
    50674 Cologne
Die Mobile Literatur Guerilla präsentiert: Sternzeit 2015.02-27 - Café Central Köln - Köln

Ein Weltraum-Abend mit der Mobilen Literatur Guerilla zum Gedenken an Mr. Spock

Im Dezember ist die Mobile Literatur Guerilla mit ihrer "Reisefieber"-Lese-Performance einmal rund um die Welt gereist. Doch die Welt ist nicht genug! Sie wollen ins Weltall!

Begleiten Sie sie auf einer 90-minütigen Sternfahrt einmal quer durch die Galaxis!

"Sternzeit 2015.02-27", das steht für den 27. Februar 2015, den Todestag des berühmtesten Außerirdischen der Fernsehgeschichte. Und der war eine so charismatische Gestalt, dass man fast vergisst, dass es sich bei Mr. Spock ja eigentlich um den Schauspieler Leonard Nimoy handelte. "Ich bin Spock" heißt die (vergriffene) Autobiographie des Vulkaniers der Herzen, und die Literatzr Guerilla wird an diesem Abend daraus vorlesen. Aber auch aus den Erinnerungen seines Gegenparts und alten Freundes: William Shatner alias Captain James T. Kirk. Zwischendurch aber reisen sie selbst durch die Tiefen des Kosmos auf den Spuren der großen Science-Fiction-Autoren - machen Sie sich gefasst auf die Romanvorlage von "2001 - Odyssee im Weltall", auf Wundersames von Stanislav Lem, auf Weltraum-Opern von Doris Lessing oder Iain M. Banks. Und hören Sie Erstaunliches über Aliens, UFOs und schwarze Löcher von Experten wie Isaac Asimov und Stephen J. Hawking.

Begleiten Sie sie in unendliche Weiten, dringen Sie mit uns in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat - und erleben Sie die verrückteste aller Welten: die TV-Studios im Hollywood der sechziger Jahre, in denen zwei hoffnungsvolle Jungschauspieler namens Nimoy und Shatner für eine Serie gecastet wurden, die zunächst so gar nicht nach einem Welterfolg aussah. Die Besatzung an diesem Abend besteht aus Margaux Kier, Daniela Wutte, Özgür Cebe, Dietmar Schuch und Tobias Nowak. Kosmische Töne liefern Lukas Nadenau und David Wellmann. Die Mission Control übernimmt mit kurzweiligen Moderationen: Thilo Mardaus.