• GIUDA & Support: The Buggs

  • Sa, 20.02.2016 ab 20:00 Uhr
  • MTC Cologne
    Zülpicher Str.10
    50674 Cologne
GIUDA & Support: The Buggs - MTC Cologne - Köln

Die Tour zur brandneuen Platte auf Burning Heart Records!

Tickets an allen bek. VVK-Stellen & http://www.eventim.de/ / Underdog Recordstore!

ÖV: B&M Concerts GmbH / http://www.beerandmusic.de/

anschl.: BIG BANG Party Rock, Metal, Alternative mit DJ Johnny 3,- Mindestverzehr (inkl. 1 Drink nach Wahl) ab jetzt jeden 2. Samstag im MTC

Giuda sind eine fünfköpfige Band aus Rom, Italien, die hymnenhaften 1970er Glam Rock mit dem KO-Schlag des frühen UK-Punk abliefern. Eine einzigartige Mischung, eine fantastische Liveband! Sie arbeiten mit den gleichen Drei-Akkorden, die Bands wie Slade, T. Rex, The Faces, Mud, Status Quo und Sweet einst erfunden haben und nehmen euch mit auf eine Reise in die vergangene Ära des RocknRolls, insbesondere in die Glitter Pre-Punk Zeit der frühen 1970er Jahre, als Musik noch über monströse Riffs und ungestüme Attitüden verfügte. Giuda reiten auf dieser Glamwelle und sind auch Fans von Bands wie Third World War, Eddie And The Hot Rods und Cock Sparrer. Herausgekommen ist dabei ihr Debutalbum „Racey Roller“, das sich innerhalb kürzester zu einer Verkaufssensation entwickelte. Glamrock meets UK Punk. Die Kritiker überschlagen sich mit Lob über das Debutalbum. Die erste Pressung verkaufte sich innerhalb weniger Wochen. Robin Wills (The Barracudas / Purepop Blog) beschreibt diese Platte als „Cock Sparrer hat sich mit den Equals zusammengetan“. „Racey Roller“ wurde komplett analog mit Original Vintage Equipment aufgenommen. Authentisch und genial. Eine Band, die man unbedingt live gesehen haben muss. Giuda’s zweites Album „Lets do it again“ kam im November 2013 raus. Wieder komplett analog und mit Instrumenten aus den 1970er Jahren von Danilo Silvestri aufgenommen, knüpft die neue Platte nahtlos an ihr Debut an, Melodien satt, stompiger Glam und jede Menge Energie! Und im November 2015 erscheint der dritte Longplayer auf Burning Heart rec.

Die Band sieht ihre Einflüsse in den frühen 1970er bei Rockgrößen wie Slade, The Sweet und T-Rex, aber auch Hector and Jook, Vanda & Young’s pre-AC/DC Aussie rock und Slaughter And The Dogs und Eddie and The Hot Rods’ pub rock/punk. Und doch sind sie einzigartig auf ihrem Gebiet und eine der originellsten Bands im Moment.

Giuda’s Vision sind Plateauschuhe, Fussball, Rollerskates und eine gesunde Dosis Bay City Rollers. Die Band hat nicht den Wunsch, euch mit erhobenem Zeigefinger die Welt zu erklären oder euch Antworten zu liefern, aber sie haben die volle Energie und den RocknRoll im Blut.