• Sebulba (D) / Kasablanka (D) / Mont Aigoual (D)

  • Fr, 31.07.2015 ab 21:00 Uhr
  • Sonic Ballroom
    Oskar-Jäger-Strasse 190
    50825 Cologne
Sebulba (D) / Kasablanka (D) / Mont Aigoual (D) - Sonic Ballroom - Köln

https://sebulba.bandcamp.com/releases https://kasabla.bandcamp.com/album/selbsterkl-rend-ep https://montaigoual.bandcamp.com/

Post HC / Doom-Punk

Stoner pennt mit Punk bei Doom. Mitte 2014 gründete sich die Band Sebulba und bestand zunächst aus drei Leuten. Nach kurzer Zeit stoß nach Auflösung seiner Band, der jetzige Sänger hinzu und verhalf der Band zu ersten Auftritten, welche die Jungs anspornte, neue Lieder zu schreiben und bekannter zu werden. Sie bezeichnen ihre Musikrichtung als "Doompunk". Verzerrte Gitarrensalven, brechen angetrieben von vielschichtigen Rythmen in Einheit mit verherendem Bassgewitter und monolithischem Gesang aus prähistorischen Epochen, dunkellastende Riffs aus dem Zenit.

Kasablanka sind laut und sauer! Die Emopunks aus Mönchengladbach, kommen ganz frisch aus dem Studio, wo sie ihren zweiten Tonträger aufgenommen haben. Musikalisch irgendwo zwischen Norddeutsch und Niederrhein einzuordnen, hoffen die Drei schnellst möglich ihr erstes Vinyl auf den Merchtisch schmeissen zu können!

„Gitarristisches Gefrickel“ beschreibt wohl am besten den Musikstil der noch jungen Kölner Band. So einfach wie der Name dem Ort des ersten Treffens der beiden Gitarristen entnommen wurde, so kompliziert ist die Mischung an Musik, die die Jungs heute produzieren. Einflüsse aus dem Post-Rock und Post-Hardcore vermischen sich mit schrammeligem Punk und einer Prise elektronischer Vorlieben von Seiten des Drummers. Diese Kombination gibt den prägenden Gitarrenriffs einen soliden Background und lässt die Lieder auf eine ganz eigene Art wirken. Nach einem Jahr wird es nun endlich Zeit, den Proberaum Proberaum sein zu lassen und sich auf die Bühne zu wagen.

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 7€