• Die Revolution ist keine Zeit außer uns

  • So, 14.12.2014 ab 20:00 Uhr
  • King Georg
    Sudermanstraße 2
    50670 Cologne
Die Revolution ist keine Zeit außer uns - King Georg - Köln

»Die Revolution ist keine Zeit außer uns – Das Fortdauernde im Bruch mit den überlieferten Vorstellungen.«

Das Lächeln Marlon Brandos, die leeren Straßen Detroits, die Versteinerung einer Revolution, der Moment des Verrats und die Lücke im Ablauf, die Karibik liegt im Osten, der Surrealismus im Kino, der letzte Zug aus Wien, der Ausstieg aus dem Kontinuum, Arbeit ohne Hoffnung: Weltgeschichte im Revolutionsquadrat.

In der Lecture Performance »Die Revolution ist keine Zeit außer uns. Das Fortdauernde im Bruch mit den überlieferten Vorstellungen« wird der individuelle Lebensweg Roman Rosdolskys mit den anonymen, kollektiven Strömungen der Aufstandsgeschichte in Zusammenhang gebracht. Ein Zusammenhang, der nur als zersprengter zu denken ist und der den Umweg über zahlreiche Behelfsbrücken nehmen muss. Es geht darum, noch den extremistischen Formen von »Geschichte« einen dialektischen Sinn abzugewinnen, um ihre Aufhebung zu antizipieren. Probedenken, um probezuhandeln.

Die Lecture Performance ist Teil des Projekts »A revolutionary parable on the equality of men«, das sich mit Leben und Werk des ukrainischen revolutionärs Roman Rosdolsky auseinandersetzt.

Eine Veranstaltung der Akademie der Künste der Welt / Köln