• Basswerk presents: Basswerk in den Mai/ 20 Jahre Junglegrowers feat. Congo Natty

  • Do, 30.04.2015 ab 23:00 Uhr
  • Gebäude 9
    Deutz-Muelheimer-Straße 127-129
    51063 Cologne
Basswerk presents: Basswerk in den Mai/ 20 Jahre Junglegrowers feat. Congo Natty - Gebäude 9 - Köln

Basswerk presents:

Basswerk in den Mai/ 20 Jahre Junglegrowers

Do 30.4.2015, Gebäude 9 Köln, ab 23h, Eintritt: 13E (erste Gäste erhalten vergünstigten Eintritt, tbc)

Line Up:

Congo Natty (UK, Big Dada) & Congo Dubz

plus DJs (in alphabetical order):

Cheetah, Decon, Dj Freeze, Jumpat & Sammy B, The Green Man

MC Chevy

VJ’s: Sehvermoegen/ Lichtfaktor, Dioptrien

Vor über 20 Jahren fand in Köln die erste „Junglegrowers“ Party statt, aus der sich danach das „basswerk“ Projekt entwickelte. Aus diesem Anlass haben wir mit Unterstützung des Kulturamts der Stadt Köln eine ganz besondere Veranstaltung zur diesjährigen Basswerk in den Mai im Gebäude 9 auf die Beine gestellt: Special Guest und zum ersten Mal in Köln ist Congo Natty a.k.a Rebel MC, die britische Jungle Legende der Vor- und Neuzeit überhaupt.

2013 feierte Congo Natty die Veröffentlichung des von Adrian Sherwood produzierten Albums „Jungle Revolution“. Es erschien auf Ninja Tunes/ Big Dada und kombiniert innovativ produzierten Jungle radiokompatibel mit Sängern der Extraklasse wie Top Cat, Phoebe und Nancy oder Tenor Fly.

Congo Natty a.k.a Rebel MC wirkt auf jüngeren Fotos ein wenig wie eine Wiedergeburt von Bob Marley. Sein Wirken reicht bis zum Ende der 80er zurück, wo er als Rebel MC mit dem Album „Rebel Music“ und Tracks wie „Street Tuff“ (das sogar in den deutschen Charts landete)n oder „Cockney Riddim“ einen musikalischen Weg für Breakbeats mit MC Toasting ebnete. Der charismatische Musiker zog danach die Fäden eher im Untergrund - beim berühmten Congo Natty Label: Das sind die berühmten, schwarzen Jungle-Undergroundplatten mit Sängern wie Peter Bouncer, die in London seit den frühen 90ern auf der Straße aus dem Auto heraus verkauft wurden und den Jungle-Hype 1994 mit begründeten.

Zu seiner neuen Artist Crew gehört auch sein Sohn und DJ Congo Dubz, der ebenfalls mit nach Köln kommen wird.

Ausserdem werden zur 20 Jahre Junglegrowers Feier auch Junglegrowers Mitgründer „Cheetah“ aus dem ungarischen Exil und der neuere Junglegrower „DJ Freeze“ aus den Tiefen von Ludwigshafen nach Köln geholt. Im Rahmenprogramm werden die Junglegrowers Green Man, DJ Freeze und Cheetah eine Mischung aus Jungle und Drum & Bass mit vielen neuen Eigenproduktionen präsentieren. DJ Freeze und The Green Man haben bereits seit einigen Jahren das Junglegrowers Label mit neuen Releases und Aufnahmen von Sängern wie Demolition Man, Skarra Mucci und Navigator wiederbelebt. Die anderen Basswerk Residents Jumpat und Decon liefern ebenfalls neuen musikalischen Stoff: So hat Jumpat zuletzt eine EP auf Basswerk Files veröffentlicht und Decon wird demnächst sein erstes Album auf dem Wiener Jazzsticks Label releasen - garniert mit einem DJ Auftritt im Londoner „Fabric“. Als Verstärkung haben Sie noch die elektronischen Dub Sounds zugeneigte neuseeländische DJ Kollegin Sammy B an Bord, die sie versuchen, einzukölschen. Kurzum: Es wird eine Riesenparty!

Mehr Bildmaterial in Druckqualität (ab sofort) und Sounddemos (in den nächsten Tagen) unter:

https://www.dropbox.com/sh/1ulp6k5kb9enby1/AADjG1FtI4_kkWBxZDcom3hSa