• Nora Bossong: 36,9°

  • Mi, 21.10.2015 ab 19:30 Uhr
  • Literaturhaus Köln
    Großer Griechenmarkt 39
    50676 Cologne
Nora Bossong: 36,9° - Literaturhaus Köln - Köln

»Wie oft habe ich mich gefragt, ob eine wirkliche Beziehung zu einer Masse von Menschen möglich ist für jemanden, der nie einen Menschen geliebt hat.«

Kann man ein Land retten und dabei rettungslos verliebt sein? 36,9° (Hanser Literaturverlage) zieht zur Beantwortung gleich zwei Leben heran. Der Wissenschaftler Arno Stöver flüchtet vor seiner Ehe nach Rom, will dort über Antonio Gramsci schreiben - und verfällt stattdessen einer jungen Frau. Die Wendung wird umso schicksalhafter, als sein Forschungsobjekt einst in ähnliche Wirren geriet: Gramsci, prägende Figur des italienischen Kommunismus, sollte sein Land vor Mussolini retten und verlor sein Herz an eine russische Genossin. Nora Bossong erzählt vom Konflikt zwischen großen Gefühlen und dem Kampf für eine große Sache - so feinsinnig und klar wie in den hochgelobten Vorgängerwerken "Webers Protokoll" oder "Gesellschaft mit beschränkter Haftung". Mit der Autorin spricht Literaturhauskommunikator Tilman Strasser über das Private im Politischen und das Politische im Privaten.

Buch: http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/369/978-3-446-24898-4/