• Trio Kaleidoscopia

  • Do, 19.11.2015 ab 20:30 Uhr
  • LOFT Köln
    Wissmannstr. 30
    50823 Cologne
Trio Kaleidoscopia - LOFT Köln - Köln

Anette von Eichel - voice, Marko Lackner - sax., bcl., Rainer Böhm - piano

Das Wort Kaleidoskop kommt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeutet: Schöne Formen sehen. Wenn man die Musik des Trios Kaleidoscopia hört und dabei die Augen schließt, weiss man sofort, warum sich die drei Kölner MusikerInnen für ihr Projekt diesen Namen ausgesucht haben. Der erste Ton erklingt, und die Musik wirbelt in ihrer ganzen Farbenpracht auf. Wir hören die schönsten Klangfarben - dann dreht sich das musikalische Kaleidoskop weiter, und sofort entsteht ein neues Bild vor unseren Ohren! Mit großem improvisatorischen Spielwitz und starkem gegenseitigen musikalischen Vertrauen widmet sich Kaleidoscopia seinem Repertoire. Von anspruchsvollen Eigenkompositionen bis zu bekannteren Jazzsongs und Abstechern in die Klassik - ein Abend mit diesem Trio verspricht immer Virtuosität und Empfindsamkeit in gleichem Maße und nimmt seine Zuhörer mit in eine andere Welt.

Anette von Eichel: Jazzgesangsstudium in Den Haag (NL) bei Rachel Gould und Jeanne Lee. Seit 2010 Professorin für Jazzgesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Die drei hervorstechenden Merkmale dieser Sängerin und Musikerin sind der einzigartige Charakter ihrer Stimme, die Modulaktionsfähigkeit, mit der sie sich mit ihren Mitmusikern zu bewegen versteht und ihr ganz persönlicher Charme, der ihr Singen und Musizieren durchdringt.

Marko Lackner Saxophon- und Kompositionsstudium in Graz (AU) und Köln. WDR Jazzpreisträger für Komposition 2005, 2003-2009 Professor für Bigband und Saxophon an der Musikhochschule Dreden, seit 2009 Professur an der Hochschule für Musik Würzburg. Der Mittelpunkt von Marko Lackners Arbeit als Komponist und Saxophonist liegt in der Verbindung von Jazz mit europäischer Musiktradition und aktuellen Strömungen. In der Balance dieser Komponenten entwickelt Marko Lackner einen ganz eigenen Stil, der dem Jazz wie auch der symphonischen Musik nahe ist.

Rainer Böhm Studium Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, sowie dem Queens College in New York (USA). Seit 2005 Lehrauftrag für Jazzklavier und Ensemble an der Hochschule für Musik Mainz und Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Mannheim. 2010 Verleihung des Jazzpreises Baden-Württemberg. Laut der Jury dieses Preises ist Rainer Böhm "ein hoch virtuoser und kreativer Pianist, der als überragender Solist und sensibler Begleiter in all seinen Formationen mit amerikanischen und europäischen Musikern überzeugt."