• Kowalski's Katz' - oder the rest of the fuckin' story

  • Sa, 27.06.2015 ab 21:00 Uhr
  • KUNSTWERK - Köln/Deutz
    Deutz-Mülheimer-Strasse 127-129
    51063 Cologne
Kowalski's Katz' - oder the rest of the fuckin' story - KUNSTWERK - Köln/Deutz - Köln

Ein Instrumental Theater von Volker Heyn (2002/03) - für Percussion, Keyboards, E-Gitarre, E-Cello, E-Bass, Tonband und Live-Electronics

Jurek Beckers Roman „Jakob der Lügner“ findet in Volker Heyns Kowalski’s Katz‘ eine imaginäre, wahnwitzige Fortsetzung. Ein postapokalyptisches Szenario mit düsteren Tonbandklängen, einem Metallschrott spielenden Schlagzeuger und einer nur etwas merkwürdig klingenden not-the-real-thing-Rockband verspricht ein Hörerlebnis zwischen experimenteller Musik, Free Jazz, Heavy Metal und Hörspiel.

Kowalski – Jakobs/Jake’s Verbündeter in der fixen Idee eines Kurzwellenempfängers – überlebt den Holocaust. 1947 landet er in Manhattan, Lower East Side, um seine Erinnerungen, das Trauma, niederzuschreiben und auf Tonband zu sprechen. Er muss feststellen, dass er die Geister der Vergangenheit gerufen hat.

Anhang: Bis vor wenigen Jahren war Kowalski führendes Mitglied eines weltweit operierenden Instituts Zur Förderung Von Unbequemen Erkenntissen. Er lebt heute Red House Mansions, Boa Boa, SE Oceania.

Kowalski - Volker Heyn Perkussion - Rie Watanabe Keyboards - Christoph Stöber E-Gitarre - Steffen Ahrens Cello - Jan-Filip Ťupa E-Bass - Niklas Seidl Klangregie - Roman Pfeifer Dramaturgische Beratung - Verena Billinger

Kowalski’s Katz‘ ist eine Koproduktion von handwerk und Jan-Filip Ťupa. Das Konzert findet statt im Rahmen der Plattform für künstlerische Produktion von ON - Neue Musik Köln, gefördert durch die RheinEnergieStiftung Kultur.

Ort: KunstWerk Deutz-Mülheimer Straße 127 - 129 51063 Köln