• MUTTERSPRACHE MAMELOSCHN

  • Do, 05.11.2015 ab 20:00 Uhr
  • Freies Werkstatt Theater Köln
    Zugweg 10
    50677 Cologne
MUTTERSPRACHE MAMELOSCHN - Freies Werkstatt Theater Köln - Köln

Von Marianna Salzmann Publikumspreis der Mülheimer Theatertage 2013

Drei Frauen, drei Generationen, drei jüdische Lebensentwürfe: Großmutter Lin, die das KZ überlebte, sich als überzeugte Kommunistin zur DDR bekannte und als Sängerin und Vorzeige-Jüdin auf Auslandstourneen ging, fühlt sich ganz der jüdischen Kultur zugehörig. Mutter Clara – in der DDR aufgewachsen – ist am orthodoxen Judentum nicht interessiert, sie will assimiliert, aufgeklärt und deutsch sein. Tochter Rahel ist ein Kind der Post-Holocaust-Generation, die es auf ihrer Suche nach sexueller Identität und nach ihren Wurzeln nicht ganz zufällig nach New York zieht, ins Zentrum des westlich-jüdischen Lebens. Der Stücktitel verweist in der Dopplung – Mameloschn ist das jiddische Wort für Muttersprache – auf Fragen nach jüdischer Identität, nach Zugehörigkeit und Heimat im Deutschland von heute; dies vor den Hintergrund eines offenen und latenten Antisemitismus, der tief in die deutsche Geschichte hineinreicht.

Mit Susanne Flury, Anja Jazeschann, Mona Mucke | Inszenierung und Ausstattung Kay Link


Abendkasse: 18,00 Euro / 12,00 Euro Vorverkauf: 16,00 Euro / 10,00 Euro (Theaterbüro) Gruppen ab 10 Personen: 14,00 Euro / ermäßigt 9,00 Euro / Schüler 7,00 Euro (Theaterbüro)

Kartentelefon: 0221-32 78 17 online Kartenreservierung: karten@fwt-koeln.de online Kartenkauf: http://www.offticket.de/