• Grieffenhagen_Deb_Bontrager_Nillesen

  • Sa, 16.05.2015 ab 20:30 Uhr
  • LOFT Köln
    Wissmannstr. 30
    50823 Cologne
Grieffenhagen_Deb_Bontrager_Nillesen - LOFT Köln - Köln

Falk Grieffenhagen - electronics/bass and contra bass clarinet, Hindol Deb - sitar, Nathan Bontrager - cello, Etienne Nillesen - prep. snare dr., cymbal

Der Jazzmusiker Falk Grieffenhagen und der Sitarspieler Hindol Deb verfolgten lange den Plan eines gemeinsamen musikalischen Projektes. Aus völlig unterschiedlichen musikalischen Traditionen kommend, reizte sie das Experiment, ihre Improvisationstraditionen und Herangehensweisen zusammen zubringen. Der Zusammenschluss mit dem Cellisten Nathan Bontrager den beide aus anderen Besetzungen kennen lag nahe und bringt eine eine dritte musikalische Tradition, die der klassischen, bzw. der improvisierten neuen Musik ins Ensemble ein. Zusammen mit Schlagzeuger Etienne Niellesen an der präparierten Snare -drum basiert dieses Projekt größtenteils auf Improvisation, in die jeder der vier Musiker seine musikalischen Traditionen einfließen lässt: Der studierte Jazzmusiker und Toningenieur Falk Grieffenhagen bewegt sich seit fast 20 Jahren im Grenzgebiet zwischen elektronischer und instrumentaler Performance. Sonst auch im Jazzkontext als Saxofonist und Komponist zu hören, tritt er hier im Rahmen neuer improvisierter Musik mit Bass- Kontrabassklarinette und Elektronik auf. Musikalisch stilübergreifend ist er als Komponist, Performer und Programmierer weltweit unterwegs. Die musikalischen Wurzeln des Sitarspielers Hindol Deb liegen in der klassischen hinduistischen Musiktradition. Als Musiker wie als Komponist erforscht er die unendlichen Kombinationsmöglichkeiten im Crossover von indischer Musik mit verschiedensten anderen Genres wie westlicher zeitgenössischer Musik, Klassik, Jazz, Blues, Flamenco, Nordic Folk, Balkan und Afrikanischer Musik. Drei musikalische Hauptrichtungen bestimmen die vielseitige musikalische Identität des Cellisten Nathan Bontrager: experimentelle/improvisierte Musik, Alte Musik und Folkmusik. Jede folgt eigenen, markanten musikalischen Charakteristika, alle verbindet aber der Vorgang des kollektiven Spiels und der gemeinsamen Improvisation. Bontrager performt in jeder dieser Disziplinen mit großer Intensität, gleichzeitig versucht er als Musiker und als Komponist, sie miteinander in Dialog zu bringen. Der Schlagzeuger Etienne Nillesen reizt die improvisatorischen Möglichkeiten seines minimalen setups von präparierter Snaredrum und Becken voll aus: Neben Drumsticks setzt er verschiedenste Bearbeitungsinstrumente wie Spielzeug, Bögen und Glocken ein. Nillesen ist ein bekannter Künstler in der europäischen Musikszene der regelmäßig auch weltweit in Amerika, Asien und Afrika auftritt.

Mit freundlicher Unterstützung des Goethe Instituts